OrangeSmile Tours
Die extremalen Orte in der Welt

Wasser in der Stratosphäre. Die höchstgelegenen Bergseen der Welt

Alle Fotos Alle Fotos
Die Erholung am Ufer des ruhigen Sees - so sieht der Traum von Millionen Menschen an einem anstrengenden Werktag aus. Das Ergötzen des Wasserspiegels und der umgebenden Landschaften, die Wanderung der Küste entlang und die frische Luft - das ist eine ideale Erholung von der städtischen Hektik. Auf der Suche nach dieser Pracht kommen viele Menschen zum nahegelegenen See im Stadtpark, und die anderen begeben sich auf die Reise in die fernen Länder. Einige Seen sind hoch in den Bergen von den fremden Augen verborgen und gelten als die einzigartigen natürlichen Sehenswürdigkeiten. Einige Hochgebirgsseen sind vor mehreren Hunderten Jahrtausenden nach den Vulkanausbrüche entstanden, und die anderen haben sich relativ vor kurzem, infolge des Gletscherschmelzens gebildet. Die Geschichte jedes solchen Sees ist eigenartig, so wie auch die natürliche Pracht. Die Tatsache, dass nur die wenigen mutigen Touristen, die sich auf den Aufstieg in die Berge gewagt haben, diese natürliche Pracht genießen können, macht die Bergseen noch mehr anziehend.

Ojos-del-Salado, Argentinien - Chile

Der höchste Vulkan und der höchstgelegene Gebirgssee in der Welt haben gleichen Namen - Ojos-del-Salado. Die höchstgelegene Die Wasserquelle befindet sich auf der Höhe von 6 390 Metern über dem Meeresspiegel. Der winzige See hat sich in einem der Krater von Ojos-del-Salado Vulkan gebildet. Die Größe des Sees ist ganz bescheiden, sein maximaler Durchmesser bildet etwa 100 Meter, und die Tiefe erreicht nur 10 Meter. Da der Vulkan als untätiger gilt, werden auf seinen Abhängen die Exkursionen regelmäßig durchgeführt. Nur wenige Touristen wagen sich aber auf lange Wanderung zum Vulkankrater.

Ojos-del-Salado, Argentinien - Chile Die polnischen Bergsteiger waren die ersten, die den Vulkan im Jahre 1937 erobert haben. Heute können nur gut trainierten Reisenden zum Krater hinaufsteigen. Sie können nicht nur die wundervolle Sehenswürdigkeit der natürlichen Herkunft, sondern auch die auf den Vulkanabhängen gefundenen altertümlich en Opferaltare der Inkas sehen. Der Vulkan ist in Atakama Wüste gelegen, deshalb setzt sein Gipfel die weiße Haube nur im Winter auf. Im Sommer friert der See nicht zu. Viele Touristen bevorzugen, sich an diesen wunderschönen Landschaften während einer Hubschrauberexkursion zu weiden. Weiter - Panch Pokhari See

Panch Pokhari See, Nepal

Panch Pokhari See, Nepal Nepal ist einer der weltweiten Spitzenreiter nach der Zahl der wunderschönen Hochgebirgsseen. Das System aus fünf Seen, das Panch Pokhari heißt, befindet sich auf dem Territorium des großen Makalu-Barun Naturschutzgebietes. Fünf kristallklare reine Seen, die von den verschneiten Berggipfeln umgeben sind, befinden sich auf der Höhe von 5 494 Metern. Der Weg zu den Seen ist relativ einfach. Sogar die Touristen ohne jeweilige körperliche Vorbereitung können in Begleitung vom Führer in den Bergen wandern. Vollständig geöffnet

Laguna-Blanca und Laguna Verde Seen, Bolivien

Laguna-Blanca und Laguna Verde Seen, Bolivien Die schönen Laguna-Blanca und Laguna Verde Seen, die in Bolivien auf dem Territorium des Nationalparks Eduardo Avaroa gelegen sind, werden als eine einheitliche Sehenswürdigkeit betrachtet. Sie befinden sich auf der Höhe von 4 300 Metern über dem Meeresspiegel und sind mit einer Enge verbunden. Trotz der nahen Lage zu einander sind die Seen ganz unterschiedlich. Jeder von ihnen verfügt über die einzigartigen Besonderheiten. Vollständig geöffnet

Gurudongmar See, Indien

Gurudongmar See, Indien Der See mit dem komplizierten Namen "Gurudongmar" wurde zu Ehre des bekannten buddhistischen Predigers aus 8. Jahrhundert Guru Dongmar genannt. Die Ortsbewohner halten ihn auch heutzutage für Heilige. Der See befindet sich auf dem Territorium des Sikkim Staats, auf der Höhe von 5 210 Metern über dem Meeresspiegel. Jedes Jahr überwinden Tausende Pilger einen komplizierten Weg, um das Heiligtum zu besuchen. Die Menschen glauben an die Wunderkraft des Seewassers und daran, dass es beliebige Krankheiten heilen kann. Vollständig geöffnet

Titicacasee, Peru-Bolivien

Titicacasee, Peru-Bolivien Titicacasee ist wohl der bekannteste Hochgebirgssee in der Welt. Der See befindet sich auf der Altiplano Hochebene, auf der Höhe von 3 812 Metern über dem Meeresspiegel. Titicacasee hat sich als Ergebnis des aktiven Gletscherschmelzens gebildet. Nach den ungefähren Rechnungen münden mindestens 300 Gletscherflüsse in ihn. Die maximale Tiefe des Sees bildet 304 Meter, Titicacasee ist der höchstgelegene schiffbare See auf der Erde. Die Indianer des Ketschua Stammes haben den See benannt. Wörtlich kann man den Seenamen von der Stammsprache als «Steinpuma» übersetzen. Vollständig geöffnet

Chungara See, Chile

Chungara See, Chile In der märchenhaft schönen Gebirgsgegend, auf der Höhe von 4570 Metern über dem Meeresspiegel befindet sich Chungara See. Die Größe des Sees ist relativ bescheiden, seine Fläche bildet nur 21,5q. km, und die maximale Tiefe beträgt 33 Meter. Der See ist von den verschneiten Berggipfeln von allen Seiten umgeben. Schon seit mehreren Jahren dient diese ruhige Gegend als Wohnort für viele seltene Vogelarten. Hier kann man die seltenen Entearten, die am Rand des Aussterbens sind, sowie die graziösen rosa Flamingos sehen. Vollständig geöffnet

Tilicho See, Nepal

Tilicho See, Nepal In Nepal, unter den unzugänglichen Gipfeln des Annapurna Bergmassives befindet sich der malerische Tilicho See. Er ist auf der Höhe von 4 919 Metern über dem Meeresspiegel gelegen. Die Fläche des Sees beträgt nicht mehr als 5 q. km. Das Wasser des Tilicho Gletschers speist den See. Auf seiner Oberflächen kann man oft die vom Gletscher abgespalteten Eisblöcke sehen. Zwecks der Sicherheit können die Touristen nur auf der Nordküste des Sees wandern, da es auf dem südlichen Ufer immer die Lawinengefahr ist. Vollständig geöffnet

Lac d'Allos, Frankreich

Lac d'Allos, Frankreich Europa ist auch reich an den einzigartigen Hochgebirgsseen. Der größte davon heißt Lac d'Allos. Er befindet sich auf dem Territorium des Mercantour Naturschutzgebietes, auf einem der Abhänge des Pelat Bergmassives. Die Höhe des Sees über dem Meeresspiegel bildet 2 220 Meter, und die Fläche ist eine der größte in Europa und beträgt 60 000 q. m. Der Gletschersee ist reich an den verschiedenen Fischarten. Hier wohnen die große Populationen der Saiblinge und der Forelle, sowie die anderen seltenen Nutzfischarten. Vollständig geöffnet

Sonkel See, Kirgistan

Sonkel See, Kirgistan Tian Shan Berge verbergen viele merkwürdige Geheimnisse. In einem ihrer Talkessel befindet sich Sonkel See. Seine Höhe über dem Meeresspiegel bildet 3 016 Meter. Trotz der eindrucksvollen Größe ist der See ganz flach, seine maximale Tiefe bildet nur 14 Meter. Der See ist von den unglaublich schönen Wiesen umgeben, die die Ortsbewohner für das Weiden verwenden. Der wundervolle Hochgebirgssee ist reich an den Fischen. Hier wohnen ziemlich seltene Fischarten, wie zum Beispiel tibetischer Saibling und Schuppenkarpfen. Vollständig geöffnet

Sarassee, Tadschikistan

Sarassee, Tadschikistan Im Pamir auf der Höhe von 3 263 Metern über dem Meeresspiegel befindet sich der Saressee. Die Fläche des Wasserbeckens bildet 80 q. km, und die maximale Tiefe erreicht 505 Meter. Der Sarassee ist einer der wenigen auf der Erde, das Datum dessen Bildung - 5. Februar 1911, bekannt ist. An diesem Tag gab es einen starken Erdrutsch in den Bergen, als Ergebnis von dem Murgab Fluss überflutet wurde. Vollständig geöffnet

Yashilkul See, Tadschikistan

Yashilkul See, Tadschikistan Yashilkul See, der in Südlichem Pamir gelegen ist, zählt zu den markantesten natürlichen Sehenswürdigkeiten Tadschikistans. Die Höhe des Sees über dem Meeresspiegel bildet 3 734 Meter, und seine Spiegelfläche beträgt 36 q. km. Die Tiefe des Sees ist auch ziemlich eindrucksvoll und erreicht 50 Meter. Bei der Forschung des zum See angrenzenden Territoriums hat man die alten Felseninschriften entdeckt. Sie ein Schlaglicht auf die Geschichte der Seebildung geworfen. Laut der Hauptversion hat er sich im 13. Jahrhundert gebildet. Vollständig geöffnet

Tian Chi See, China

Tian Chi See, China Auf einem der Abhänge des Bogda Shan Bergmassives in China befindet sich Tian Chi See, dessen Höhe über dem Meeresspiegel 2 189 Meter bildet. Die Fläche des Seespiegels ist relativ gering und beträgt 4,9 q. km, obwohl die Tiefe ganz eindrucksvoll ist und 105 Meter erreicht. Bis Jahre 1783 hatte der See einen anderen Namen - Yaotschi, den man wörtlich als "Nephritsee" übersetzen kann. Der moderne Name ist mehr majestätisch und erhaben und wird als «der himmlische See» übersetzt. Vollständig geöffnet

Morskoe Oko, Polen

Morskoe Oko, Polen Der in polnischen Tatra gelegene Morskoe Oko See gilt als einer der schönsten Seen in der Welt. Der See ist auf der Höhe von 1 395 Metern über dem Meeresspiegel gelegen, seine maximale Tiefe bildet mehr als 50 Meter. Die den See umgebenden Kiefernwälder sind so wundervoll, dass sie die Leute von Rang seit den uralten Zeiten heranziehen. Am Ufer des Sees hat sich Papst Johannes Paul II. gern erholt. Speziell für ihn war ein Asphaltweg zum See mit der Länge von mehr als 10 km angelegt. Vollständig geöffnet
 Top Plätze
Alicante
47 hotels
Bogota
118 hotels
Cordoba
72 hotels
Golden Sands
56 hotels
Kapstadt
191 hotels
Luxemburg
58 hotels
Neu-Delhi
108 hotels
Portimao
42 hotels
Santiago
150 hotels
Tours
41 hotels

Die höchstgelegenen Bergseen der Welt - interaktive Karte

OrangeSmile.com - Ein Hotel mit uns zu buchen ist preiswert, günstig und sicher
Sichere Verbindung
OrangeSmile B.V. - Hotelangebote Weltweit
Hauptsitz: ESP 401 Eindhoven, 5633 AJ Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Kamer van Koophandel (KvK), The Netherlands No. 17237018