OrangeSmile Tours
Die extremalen Orte in der Welt

Die Afrika neu entdecken. Die UNESCO-Welterbestätten von Afrika

Alle Fotos Alle Fotos
Die unglaublichen schönen Architekturobjekte, die geheimnisvollen antiken Nekropolen, die umfangreichen Naturschutzgebiete mit einer Menge der seltenen Tiere und Pflanzen, Die Plätze der alten Städte und die Sehenswürdigkeit, deren Geschichte immer noch umstritten ist. Wo findet man diese einzigartige Stätte? In Afrika! Auf dem Kontinent, der bei den meisten Touristen ausschließlich mit der Wüste Sahara und der erdrückenden Hitze assoziieren. Jedes afrikanisches Land verfügt über die merkwürdigen Sehenswürdigkeiten, die für alle neugierigen Touristen sehenswert sind. Der Kontinent ist reich an den unglaublich malerischen Naturschutzgebieten, einzigartigen, alten Städte. Und die Pyramiden von Gizeh zählen zu den am meisten erkennbaren Sehenswürdigkeiten in der Welt. Die Reisenden, die nach den unvergesslichen afrikanischen Abenteuern streben, müssen unbedingt die einzigartigen Objekte aus der Liste des UNESCO-Welterbes besuchen.

Gebirgskette Tassili n’Ajjer, Algeria

Im Südosten Algeriens, mitten in der leblosen Wüste Sahara befindet sich die einzigartige Gebirgskette Tassili n’Ajjer. Der Hauptwert dieser Gegend sind die Felszeichnungen, einige von denen ins 7. Jahrtausend v.u.Z. datieren. Zur Zeit ist die Hochebene, deren Länge etwa 500 Meter bildet, ein Teil des großen nationalen Naturschutzgebietes Tassili n’Ajjer, dessen allgemeiner Fläche mehr als 70 000 qm beträgt. Außer den unglaublichen archäologischen Objekten ist das Bergland auch durch die originellen geologischen Formationen bemerkenswert.

Gebirgskette Tassili n’Ajjer, Algeria Tausende Jahre land hat Wind die unglaublich schönen und harmonischen Steinbogen aus dem Sandstein gebildet. Die Geologen haben festgestellt, dass die stürmischen Flüsse einst durch diese Gegend flossen. Die Besucher der Sehenswürdigkeit können mehr als 300 einzigartige geologische Formationen sehen, in die geheimnisvollen Höhlen hineinschauen und durch einen der wertvollsten archäologischen Bezirke in der Welt wandern.

Im Jahre 1909 waren die bunten Felsenzeichnungen, die die Menschen, Tiere und verschiedene Lebensszenen darstellten, auf der Hochebene entdeckt. Sie sind noch ein gutes Beweis dafür, dass diese öde Wüste einst lebensvoll war. Hier flossen die Flüsse, auf deren Küsten die fruchtbaren Felder lagen; auf großen Wiesen weideten die Herden der Haustiere. Insgesamt waren mehr als 15 000 Felsenzeichnungen Tassili n’Ajjer gefunden. Das Alter einige von ihnen bildet etwa 8 Tausende Jahre. Die späteren Zeichnungen datieren ins erste Jahrhundert u.Z. Tassili n’Ajjer ist eines der größten Sammelbecken der Felsbilderkunst in der Welt, was dieses Plateau zur Sehenswürdigkeit der Weltbedeutung macht. Weiter - Abomey königlichen Paläste

Abomey königlichen Paläste, Benin

Abomey königlichen Paläste, Benin In der Beniner Stadt Abomey befindet sich der einzigartige historische Komplex - die wunderschönen königlichen Paläste, die eine Erinnerung an die Zeiten der Regierung der Dahomey-Könige sind. Der Komplex besteht aus 12 Palästen, mit deren Baugeschichte eine interessante kulturelle Tradition verbunden ist. Nach jedem Wechsel des Herrschers hat man einen neuen Palast neben dem alten erbaut. Der riesige Komplex war in die Liste des UNESCO-Welterbes im Jahre 1985 aufgenommen. Vollständig geöffnet

Senegambia Steinkreise, Gambia

Senegambia Steinkreise, Gambia Die Reisenden, die die ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten zu erkunden wünschen, können sich nach Gambia begeben. Im hiesigen kreis Senegambia befindet sich die geheimnisvollen Megalithkreise, über deren Zweckbestimmung und Geschichte die Wissenschaftler aus der ganzen Welt schon mehrere Jahrhunderte lang streiten. Die Gelehrten haben festgestellt, dass die geheimnisvollen Kreise in der Periode seit 8. bis 12. Jahrhundert errichtet wurden. Bei den detaillierten Forschungen des Bezirkes waren auch die Begräbnisse der früheren Perioden entdeckt. Vollständig geöffnet

Asanta traditionelle Gebäude, Ghana

Asanta traditionelle Gebäude, Ghana In Ghana gibt es ein merkwürdiges Objekt, das den Anhängern der ungewöhnlichen architektonischen Sehenswürdigkeiten unbedingt gefallen wird. Es handelt sich um die im Bezirk Asanta gelegenen traditionellen Bauwerke von Aschanti Volk. Der Komplex aus 13 Gebäuden ist unglaublich schön und ist heute leider die einzige Erinnerung an den einst mächtigen und blühenden Staat Aschanti. Die Blüteperiode des Staates war 18. Jahrhundert. Und schon am Anfang 19. Jahrhundert ist eine Reihe der zerstörenden Kriege dem Staat zugefallen. Vollständig geöffnet

Theben Nekropole, Egypt

Theben Nekropole, Egypt Die Theben Nekropole ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Ägyptens. Hier kann man die einzigartigen Begräbnisse der Pharaos, die erhaltenen Gedächtnistempel und die anderen historischen Bauwerke, die mit der Kultur der altägyptischen Stadt Theben verbunden sind, sehen. Unter den Gedächtnistempeln muss man vor allem den Tempel der Königin Hatschepsut, der im Bezirk Deir el-Bahari gelegen ist, erwähnen. Der Gedächtnistempel Ramses III. ist auch sehr interessant und sehenswert. Vollständig geöffnet

Memphis Nekropole, Egypt

Memphis Nekropole, Egypt Die Touristen in Ägypten, die mehr als Theben Nekropole sehen möchten, können die altägyptische Stadt Memphis besuchen und ihre einzigartigen Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Diese einst mächtige Stadt existierte mehr als 3 000 Jahre; seine Geschichte endete sich im 5. Jahrhundert unserer Zeitrechnung. Heute ist Memphis das einzigartige Freilichtmuseum. Auf dem Territorium der alten Stadt hat sich kein Bauwerk erhalten, schon seit mehreren Jahren ist das ganze Territorium ständig von den Archäologen erforscht. Vollständig geöffnet

Katharinenkloster, Egypt

Katharinenkloster, Egypt In der Mitte von der Sinaihalbinsel befindet sich die einzigartige religiöse Sehenswürdigkeit - das Katharinenkloster. Dieses Kloster war im 4. Jahrhundert gegründet und existiert schon seit mehr als anderthalb Tausend Jahre und ist damit eines der ältesten Klöster der Welt. Das Kloster wurde auf Befehl Kaisers Justinian I. gebaut. Zuerst hieß es Verklärungskloster und hat den modernen Namen erst im 11. Jahrhundert bekommen. Schon seit vielen Jahrhunderten gilt das Kloster als traditionelle christliche Pilgerstätte. Das Hauptartefakt, das darin bewahrt wird, sind die Reliquien Heiliger Katharina. Vollständig geöffnet

Nationalpark Mana-Pools, Zimbabwe

Nationalpark Mana-Pools, Zimbabwe Die Reisenden, die die natürlichen Sehenswürdigkeiten zu besuchen bevorzugen, können nach dem in Simbabwe gelegenen Park Mana-Pools reisen. Dieses Stück der ungestalteten Natur liegt im Nordteil des Landes, am Ufer des Flusses Sambesi. Seine eigentümliche Hauptbesonderheit sind die zahlreichen Sümpfe, deren Frischwasser die zahllosen wilden Tiere heranzieht. Die typischen Bewohner des Naturschutzgebietes sind die Büffel und die Elefanten, die Leoparden und die Geparde, sowie die Nilkrokodile. Vollständig geöffnet

Sangha Trinational wald, Cameroon - Central African Republic - Congo

Sangha Trinational wald, Cameroon - Central African Republic - Congo Der Wald Sangha ist wohl das ungewöhnlichste Naturschutzgebiet in Afrika. Sangha ist so umfangreich, dass es auf den Territorien der drei Staaten - Kameruns, der Zentralen Afrikanischen Republik und Kongos liegt. Aus diesem Grund wird das Naturschutzgebiet Sangha auch als Wald drei Nationen häufig bezeichnet. Der größte Teil des Naturschutzgebietes ist mit immergrünen Regenwäldern bewachsen, die als eine Durchführungsstelle für spannenden touristischen Wanderungen und die wichtigen wissenschaftlichen Forschungen dienen. Vollständig geöffnet

Turkana-See, Kenya

Turkana-See, Kenya In Kenia befindet sich eine der wichtigsten natürlichen Sehenswürdigkeiten in der Welt - der Turkana-See, der auch unter dem anderen Namen Rudolfsee bekannt ist. Dieser See liegt auf dem Territorium des Großen Rifftales. Seine Tiefe ist relativ klein und bildet durchschnittlich etwa 30 Meter. Zugleich ist die Größe des Sees ziemlich eindrucksvoll; seine Länge bildet etwa 290 km, und die Breite - etwa 32 km. Die allgemeine Fläche des Wasserbeckens beträgt 6 405 qm. Vollständig geöffnet

Okapi-Wildtierreservat, Congo

Okapi-Wildtierreservat, Congo Die Naturfreunde können das Okapi-Wildtierreservat in Kongo besuchen, das sich im nordöstlichen Teil des Staates befindet. Die Fläche des Naturschutzgebietes bildet etwa 13,7 Tausende qkm. Der Hauptwert des nationalen Naturschutzgebietes sind die seltenen Tiere, einige deren Arten am Rand des Aussterbens sind. Auf dem Territorium des Naturschutzgebietes leben 13 Affenarten. Im Park kann man auch die Waldelefanten sehen, und die Hauptbewohner des Parks sind Okapis. Vollständig geöffnet

Die alte Stadt Grand-Bassam, Côte d'Ivoire

Die alte Stadt Grand-Bassam, Côte d'Ivoire In Elfenbeinküste befindet sich die merkwürdige Stadt Grand-Bassam, die unbedingt denjenigen Reisenden gefallen wird, die die historischen Stätten und die einzigartigen architektonischen Sehenswürdigkeiten mögen. In der Periode von 1893 bis 1896 war diese Stadt eine französische Kolonialhauptstadt. Nach dem Ausbruch des Gelbfiebers hat Grand-Bassam die ursprüngliche große Bedeutung verloren. Vollständig geöffnet

Nationalpark Banc d’Arguin, Mauritania

Nationalpark Banc d’Arguin, Mauritania In Mauretanien befindet sich der merkwürdige küstennahe Nationalpark Banc d’Arguin, der die Reisenden mit der Mannigfaltigkeit der Landschaften und der exotischen Tierwelt verwundert. Das Naturschutzgebiet liegt auf dem küstennahen Territorium der Atlantik. Seine Gäste können die wundervollen Sanddünen, die kleinen Inseln und die küstennahen Sümpfe sehen, sowie die merkwürdige lokale Fauna kennenlernen. Vollständig geöffnet

Medina von Marrakesch, Morocco

Medina von Marrakesch, Morocco Marrakesch ist die meist besuchte und bunteste Stadt Marokkos, deren historischer Stadtkern dank den unglaublichen architektonischen Sehenswürdigkeiten und belebten Märkten auf der ganzen Welt bekannt ist. Im Jahre 1985 war Medina von Marrakesch als Denkmal des UNESCO-Welterbes erklärt. Viele Touristen kennen sie unter dem inoffiziellen Namen "Rote Stadt". Es handelt sich darum, dass die alten Lehmgebäude und Verteidigungsanlagen mit roten Wänden die wichtigsten Wahrzeichen der Altstadt sind. Vollständig geöffnet

Steinstadt Sansibar, Tanzania

Steinstadt Sansibar, Tanzania Die Steinstadt Sansibar, der einzigartige historische Bezirk mit einer Menge der erhaltenen Gebäude, ist eines der vom historischen Standpunkt interessantesten Objekte in Tansania. Der ungewöhnliche Name des historischen Bezirks ist auf eine Menge der Steinbauwerke bedingt, die ersten von denen am Anfang 19. Jahrhundert gebaut wurden. Damals war Sansibar eine große Handelsstadt. Zu den Zeiten der Regierung von Said ibn Sultan war Sansibar als Hauptstadt des Osmanischen Reichs ausgerufen. Vollständig geöffnet
 Top Plätze
Bandung
50 hotels
Brunn
40 hotels
Edmonton
42 hotels
Hua Hin
111 hotels
La Rochelle
35 hotels
Melbourne
195 hotels
Padua
42 hotels
Rimini
191 hotels
Split
72 hotels
Wiesbaden
34 hotels

Die UNESCO-Welterbestätten von Afrika - interaktive Karte

OrangeSmile.com - Ein Hotel mit uns zu buchen ist preiswert, günstig und sicher
Sichere Verbindung
OrangeSmile B.V. - Hotelangebote Weltweit
Hauptsitz: ESP 401 Eindhoven, 5633 AJ Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Kamer van Koophandel (KvK), The Netherlands No. 17237018