OrangeSmile Tours
Die extremalen Orte in der Welt

Ein Gruß vom Zentrum. Die aktivsten Vulkane der Welt

Alle Fotos Alle Fotos
In den uralten Zeiten hat man die Vulkane mit der höheren Gewalt gleichgesetzt. Ihre zerstörende feurige Kraft lockte und erschrak die Menschen gleichzeitig. In nur wenigen Minuten kann der tätige Vulkan alle Spuren des Lebens in der Umgebung zerstören und die Landschaften bis zur Unkenntlichkeit ändern. Dennoch leben heute Millionen Menschen in der Welt buchstäblich wie auf dem Vulkan. Nach den ungefähren Rechnungen, wohnen heute etwa 500 Millionen Menschen in der Nähe von den tätigen Vulkanen, wobei sie sich in Gefahr täglich begeben und das Wertvollste - das Leben zu verlieren riskieren. Die tätigen Vulkane ziehen die aktiven Touristen heran, die das mächtige Element zu beobachten und die Lavaströme und die funkenden Krater, der an das grandiose Feuerwerk erinnert, zu fotografieren wünschen.

Ätna, Italien

Der größte tätige Vulkan auf dem Territorium Europas ist Ätna. Er hat sich vor etwa 3,5 Tausenden Jahre gebildet und hat nach den Vermutungen der Wissenschaftler mindestens 200 Male Feuer gespien. Die kleinen Ausbrüche sind regelmäßig, was auf Sizilien die Anhänger der atemberaubenden Wanderungen heranzieht. Die Höhe Ätnas bildet etwa 3 330 Meter und ändert sich nach den starken Ausbrüchen.

Ätna, Italien Eine der markanten Besonderheiten des größten Vulkanes Europas ist das Vorhandensein einer Menge der Seitenkrater. Die Lava strömt aus ihnen einmal in 2 - 3 Monate aus. Laut der Statistik gibt es den großen Ausbruch jede 150 Jahre. Für Tausende Jahre hat Ätna viele nahegelegene Siedlungen zerstört und hat Tausenden Menschen das Leben gekostet. Auf den Vulkanabhängen und in seinen Umgebungen befinden sich heute die zahlreichen Dörfer, deren Bevölkerung sich keinen besseren und komfortableren Wohnort wünscht.

Sie mögen den fruchtbare Boden und das angenehme Klima, das ideal für Züchtung der Weintraube, der Oliven und der Früchte ist. Auf den Abhängen Ätnas die einzigartige schwarze Weinrebe gezüchtet, aus der mehrere Weinsorten erzeugt werden. Die Weinkenner behaupten, dass dieser Wein über den eigenartigen Geschmack und das Aroma verfügt. In vieler Hinsicht bedingt der einzigartige vulkanische Boden die Besonderheiten des populären sizilianischen Weins. Für die Touristen ist jeder Ausbruch Ätnas eine unglaublich interessante und spannende Show. Die Anhänger des Nervenkitzels können auf den sicheren Abhängen wandern und vom fern die zerstörende Naturkraft beobachten. Weiter - Kīlauea

Kīlauea, Vereinigte Staaten

Kīlauea, Vereinigte Staaten Die hawaiischen Vulkane zählen zu den am meisten tätigen auf der Erde. Obwohl der Vulkan Kīlauea der jüngste darunter ist, vermindert sein Alter seine zerstörende Kraft gar nicht. Die Vulkanhöhe bildet 1 247 Meter. Sein letzter Ausbruch hat am 3. Januar 1983 angefangen. Der Ausbruch hat das Pikniveau relativ vor kurzem, in März 2011 erreicht. Kīlauea speiet das Feuer auch heutzutage. Nach groben Schätzungen der Wissenschaftler strömt jährlich etwa 50 000 Kubikmeter Lava aus dem Vulkankrater aus. Vollständig geöffnet

Piton de la Fournais, Frankreich

Piton de la Fournais, Frankreich Im Indischen Ozean, auf der Insel Reunion ist einer der am meisten tätiger Vulkane der Welt - Piton de la Fournaise gelegen. Die Höhe dieses Schildvulkanes bildet 2 631 Meter. Die offizielle Aufsicht seiner Aktivität wurde noch im 17. Jahrhundert angefangen. Seitdem gab es mehr als 150 große Ausbrüche. Seit dem Jahre 2008 bis 2010 geschahen sie jährlich. Die Wissenschaftler haben festgestellt, dass das Alter des tätigen Vulkanes mindestens 500 000 Jahre bildet. Vollständig geöffnet

Yasur, Vanuatu

Yasur, Vanuatu Einer der mächtigsten und am meisten zerstörenden Vulkane der Erde befindet sich auf der Insel Tanna, die zur Inselgruppe Neue Hebriden gehört. Es handelt sich um den Vulkan Yasur, der schon seit mehr als 800 Jahren ständig Feuer speiet und wirft die Lavaströme jede Paar Stunden. Kein Wunder, dass Tausende Touristen auf die winzige Insel im Pazifischen Ozean jährlich ankommen, um diese phantastische Schau zu beobachten. Nachts sieht Yasur Vulkan einfach fantastisch aus, das unglaubliche Feuerwerk ist gleichzeitig bezaubernd und abschreckend. Vollständig geöffnet

Santa-Maria, Guatemala

Santa-Maria, Guatemala Der tätige Stratovulkan Santa-Maria ist im westlichen Teil Guatemalas, in den Umgebungen der Stadt Quetzaltenango gelegen. Seine Höhe über dem Meeresspiegel bildet etwa 3 770 Meter. Laut Versionen der Gelehrten ist der erste Ausbruch des Santa-Maria Vulkanes vor etwa 30 000 Jahren geschehen. Der erste offiziell registrierte Ausbruch ist vor etwa Hundert Jahre, im Jahre 1902 passiert und hat sechs Tausenden Menschen das Leben gekostet. Vollständig geöffnet

Mayon, Philippinen

Mayon, Philippinen Auf der Insel Luzon, die zu dem Philippinischen Archipel gehört, befindet sich der tätiger Vulkan Mayon. Er ist nicht nur durch die erhöhte Aktivität, sondern auch durch die sehr ungewöhnliche Form gekennzeichnet, die fast wie den idealen Kegel aussieht. Offiziell wird der Vulkan während der letzten 400 Jahre beobachtet. Darüber sind mehr als 50 große Ausbrüche geschehen. Die Höhe des Vulkanes bildet etwa 2460 Metern und ändert sich nach jedem Ausbruch, die Länge des Vulkangrunds bildet etwa 130 Kilometern. Vollständig geöffnet

Krakatau, Indonesien

Krakatau, Indonesien Der Vulkan Krakatau, dessen Standort Malaiischer Archipel ist, zählt zu den Sehenswürdigkeiten der Weltbedeutung. Die Höhe des Vulkanes ist relativ klein und bildet 813 Meter. Seine Höhe und Form haben sich nach dem mächtigsten Ausbruch im Jahre 1883 wesentlich verändert. Nach einer Reihe der Explosionen und nach dem Ausbruch der Lavaströme ist der Teil des Vulkanes unter das Wasser gegangen. Der Vulkan wurde viel niedriger, seine Aktivität hat sich aber nicht verringert. Die letzten großen Ausbrüche sind 1994 und 2008 geschehen. Und am 15. Februar 2014 ist der Vulkan in die Phase der Hyperaktivität wieder übergegangen. Vollständig geöffnet

Vesuv, Italien

Vesuv, Italien Der Vulkan Vesuv, der sich in den Umgebungen Neapels befindet, ist die markante weltweit bekannte Sehenswürdigkeit der natürlichen Herkunft. Seine Höhe bildet 1 281 Meter, die Struktur des Vulkanes ist sehr interessant und besteht aus drei angelegten Kegeln. Der innere dritte Kegel ist temporär und erscheint nur während der starken Ausbrüche. Zum letzten Mal war er im Vulkankrater im Jahre 1906 bemerkt. Vollständig geöffnet

Kljutschevskoi Vulkan, Russland

Kljutschevskoi Vulkan, Russland In Russland, auf dem Territorium der Halbinsel Kamtschatkas ist Kljutschevskoi Vulkan gelegen, der auch unter anderem Namen - Kljutschewskaja Sopka bekannt ist. Seine Höhe bildet etwa 4 850 Metern, und das Alter - mehr als 7 000 Jahre. Die Struktur des Vulkanes ist ziemlich kompliziert. Er hat fast ideale Kegelform und über 70 Nebenkegel und Krater. Der Vulkan wird während der letzten 300 Jahre aktiv beobachtet. Darüber gab es etwa 50 starke Ausbrüche. Vollständig geöffnet

Mauna-Loa, Vereinigte Staaten

Mauna-Loa, Vereinigte Staaten Unter den tätigen hawaiischen Vulkanen ist Mauna-Loa der größte. Seine Höhe bildet 4 169 Meter. Die ständige Beobachtung seiner Aktivität wird seit dem Jahre 1912 geführt. Zur Zeit arbeitet die große vulkanologische Station auf der Insel. Während des letzten Jahrhunderts sind zwei große Ausbrüche, einer - im Jahre 1950, und der andere - im Jahre 1984 geschehen. Vollständig geöffnet

Hekla, Insel

Hekla, Insel Eines der nationalen Wahrzeichen Islands ist Hekla Vulkan. Seine Höhe erreicht 1 488 Meter. Die Ortsbewohner haben die Beobachtung der Vulkanaktivität noch in der zweiten Hälfte 9. Jahrhunderts angefangen. Darüber gab es mehr als 20 stärke Ausbrüche, die Hyperaktivität des Vulkanes war im Mittelalter festgestellt. In dieser Periode haben die Ortsbewohner ihm den inoffiziellen Namen - «das Hölletor» verlieht. Vollständig geöffnet

Chaiten, Chile

Chaiten, Chile Im Süden Chiles, neben der gleichnamigen Gespenst-Stadt befindet sich der einzigartige Chaitén Vulkan. Einzigartig ist er, weil man diesen Vulkan für lange Jahre für "schlafenden" hielt. Sein unerwartetes Erwachen ist in Mai 2008 geschehen. Wie die Wissenschaftler später festgestellt haben, war es der erste Ausbruch des Vulkanes während der letzten 9,5 Tausende Jahre. Nach dem unerwarteten "Erwachen" wurde Chaiten zu einem der gefährlichsten Vulkane der Welt. Vollständig geöffnet
 Top Plätze
Baden-Baden
51 hotels
Bristol
55 hotels
Dusseldorf
189 hotels
Honolulu
59 hotels
Kusadası
60 hotels
Marrakesch
287 hotels
Oviedo
41 hotels
Reykjavik
58 hotels
Sofia
111 hotels
Warschau
182 hotels

Die aktivsten Vulkane der Welt - interaktive Karte

OrangeSmile.com - Ein Hotel mit uns zu buchen ist preiswert, günstig und sicher
Sichere Verbindung
OrangeSmile B.V. - Hotelangebote Weltweit
Hauptsitz: ESP 401 Eindhoven, 5633 AJ Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Kamer van Koophandel (KvK), The Netherlands No. 17237018