OrangeSmile Tours
Die extremalen Orte in der Welt

Hallo, Erdlingen! Die merkwürdigsten außerirdischen Gegenstände

Alle Fotos Alle Fotos
Die Bruchstücke der Meteorite mit den Resten der unbekannten Lebensformen, die Metallbestandteile aus unbekannten Legierungen, der Sphären der unerklärlichen Zweckbestimmung mit den einzigartigen physischen Eigenschaften - wie kann man das Erscheinen alle dieser merkwürdigen Artefakte auf unserem Planeten erklären? Viele Wissenschaftler neigen zur ganz logischen Erklärung und meinen, dass solche Funde von der außerirdische Herkunft sind und auf die Erde von den Außerirdischen gebracht wurden. Die Skeptiker finden diese Erklärungen leichtsinnig und halten sie für den Versuch "hinter den Rücken der Aliens" von der Hoffnungslosigkeit sich zu verbergen. Die Streite darüber, ob die außerirdischen Zivilisationen unseren Planeten besucht haben dauern mehrere Jahrhunderte. Die merkwürdigen Funde, die in verschiedenen Ländern von den gewöhnlichen Menschen entdeckt wurden, verleihen die Hoffnung, dass wir im Universum nicht einsam sind.

Sandkopf aus Guatemala, Guatemala

Der undurchdringliche Dschungel Guatemalas, den die Mayastämme seit uralten Zeiten besiedelten, verbirgt eines der geheimnisvollsten Artefakte auf der Erde. Hier, mitten in üppigem Dickicht der exotischen Bäume ruht die riesige Sandsteinstatue, die von den Forschern in 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts entdeckt war. Auf den ersten Blick scheint der Kopf der eindrucksvollen Größe unspektakulär zu sein und erinnert an den Teil der Statue irgendwelcher altertümlichen Gottheit. Jedoch ist es gar nicht so.

Es handelt sich darum, dass die Gesichtszüge der Statue vom klassischen Aussehen Mayas sich auffallend unterscheiden. Die Statue unterscheidet sich rasant von den Steinstatuen, die auf den nahegelegenen Territorien Guatemalas gefunden waren. Die ausführliche Forschung hat bewiesen, dass das Gelände, in dem man die Statue entdeckt hat, nie besiedelt war. Außerdem ist die Statue viel älter als in der in der Nähe entdeckten Skulpturen von Mayas.

Die Forscher haben keine einheitliche Version der Statueherkunft. Einige von ihnen meinen, dass der Kopf das Gesicht des extraterrestrischen Wesens darstellen kann. Eine Alternative dieser Version ist die Vermutung, dass die Statue von den älteren Völkerschaften geschaffen sein konnte, die den Dschungel Guatemalas noch vor Mayazivilisation besiedelten. Paar Jahre nach dem Entdecken des einzigartigen Denkmals wurde sein Standort für die breite Öffentlichkeit bekannt. Die Truppen haben den Steinkopf als Zielscheibe benutzt, deshalb war das einzigartige Denkmal fast vollständig zerstört. Weiter - Williams Enigmalith

Williams Enigmalith, Vereinigte Staaten

Williams Enigmalith, Vereinigte Staaten Der geheimnisvolle Williams Enigmalith beschäftigt die Sinne der modernen Forscher schon seit mehr als 15 Jahre. Der Fund war zu Ehre seines Entdeckers - des Elektrotechnikers und des Reisenden John G. Williams genannt. Im Jahre 1998 hat er den ungewöhnlichen Stein mit dem eingebauten Element der unverständlichen Zweckbestimmung entdeckt, dessen Aussehen ein bisschen an den klassischen Stecker vom Elektrogerät erinnert. Die Fotos des geheimnisvollen Steines waren in UFO Magazine und Fortean Times Zeitschriften veröffentlicht, und der Fund selbst war sorgfältig untersucht. Vollständig geöffnet

Sphäre von Betz, Vereinigte Staaten

Sphäre von Betz, Vereinigte Staaten Eines der merkwürdigsten Rätsel des 20. Jahrhunderts ist die Metallsphäre, die der Familie Betz gehört. In März 1974 brach ein großes Brand auf den Erden, die der Familie Betz gehörten, aus. Der Brand hat mehr als 35 Waldhektare vernichtet. Wenn die Familie sich am 26. März entschieden hat, das vom Element zerstörte Territorium der Farm anzuschauen, hat sie eine seltsame silberne Kugel entdeckt. Der Sphäredurchmesser bildete etwa 20 cm. Ihr Gewicht ist ziemlich eindrucksvoll für solche bescheidene Größe und beträgt 9,6 kg. Vollständig geöffnet

Zahnrad vom UFO, Russland

Zahnrad vom UFO, Russland Einer der gewöhnlichen Bewohner Wladiwostoks hat eine merkwürdige wissenschaftliche Entdeckung gemacht. Im Kohlestück, das er für Anzünden verwenden wollte, hat der Mann einen seltsamen metallischen Gegenstand, der ein wenig an das Zahnrad erinnerte, bemerkt. Die Herkunft des ungewöhnlichen Metallelements, das im Kohlestück entdeckt war, bleibt immer noch das Rätsel. Zuerst hielt der Mann seinen Fund für einen der gewöhnlichen Bestandteile des Autos, die man in der Erde nicht selten findet. Vollständig geöffnet

Die Reste von Meteoriten auf Sri Lanca, Sri Lanka

Die Reste von Meteoriten auf Sri Lanca, Sri Lanka Jeder auf die Erde gefallenen Meteorit hat nicht nur einzigartige Umrissen, sondern auch die einmaligen Komposition. Die letztere wird von den Forschern besonders sorgfältig bewertet, weil die im Meteorit enthaltenen Elemente der Beweis von Existierung der außerirdischen Zivilisationen sein können. Eine gute Bestätigung dieser Theorie ist der Meteorit, der auf Sri Lanka gefunden war. Man hat darin die versteinerten Reste der extraterrestrischen Wasserpflanzen entdeckt. Vollständig geöffnet

Salzburger Parallelepiped, Österreich

Salzburger Parallelepiped, Österreich Im 19. Jahrhundert waren die Wissenschaftler der ganzen Welt über den Fund des bekannten Physikers Friedrich Adolf Gurlt erstaunt. 1885 hat er «den seltsamen Metallmeteorit» mit der Form des Parallelepipeds entdeckt. Der Meteorit zeichnete sich durch die sehr ungewöhnliche Form; auf vier Seiten des Parallelepipeds befanden sich die tiefen Anschnitte. Vollständig geöffnet

Kugeln aus Bulla Insel, Aserbaidschan

Kugeln aus Bulla Insel, Aserbaidschan In Aserbaidschan, unweit von Baku befindet sich die winzige Bulla Insel, die unter den Ortsbewohnern unter dem Namen Hyarya Zirya bekannt ist. Auf dieser Insel in 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts hat der Geologe Konstantin Mamedov die geheimnisvollen sphärischen Formationen entdeckt. Insgesamt hat der Forscher 21 Kugel gefunden. Alle Formationen hatten gleiche Struktur und waren auf zwei Hälften mit dem tiefen Anschnitt deutlich geteilt. Vollständig geöffnet

Friedhof der Aliens im Dschungel von Rwanda, Ruanda

Friedhof der Aliens im Dschungel von Rwanda, Ruanda Der undurchdringliche Dschungel Rwandas verbirgt viele Geheimnisse. Hier haben die schwedischen Wissenschaftler den sogenannten Friedhof der Aliens entdeckt. Zuerst hielten die Archäologen ihren Fund für die Ruinen der altertümlichen Siedlung. Bald haben sie aber verstanden, dass sie sich geirrt haben. Der altertümliche Friedhof hat nichts Gemeinsames mit den Friedhöfen der Menschen. In seinen Massengräbern hat man die Leichname der seltsamen Wesen entdeckt, deren Größe "bei Lebzeiten" mindestens zwei Meter bildete. Vollständig geöffnet

Sarkophag mit der extraterrestrischen Mumie in der Türkei, Türkei

Sarkophag mit der extraterrestrischen Mumie in der Türkei, Türkei Den Kristallsarkophag mit der Mumie des extraterrestrischen Wesens war von den türkischen Speläologen entdeckt. Es ist ein einzigartiges Artefakt, das viele Streite unter den Forschern und gewöhnlichen Menschen herbeigerufen hat. Die Meinung, dass der durchsichtige Sarkophag aus dem Kristall hergestellt ist, hat sich als falsche herausgestellt. Es hat den Wissenschaftlern nicht gelungen, die Komposition des durchsichtigen Hochfestmaterials zu bestimmen. Nach den ungefähren Rechnungen bildet das Alter der Mumie mehr als 10 000 Jahre. Die Größe des Wesens, dessen Körper im Sarkophag bewahrt wurde, bildete bei Lebzeiten etwa 120 Zentimeter. Vollständig geöffnet

Bayan-Kara-Ula Sterndisks, China-Tibet-

Bayan-Kara-Ula Sterndisks, China-Tibet- An der Grenze Chinas und Tibets befindet sich der schwer zugängliche Bergbezirk unter dem Namen Bayan-Kara-Ula, der die ersten Forscher noch am Anfang 20. Jahrhundert heranzuziehen begann. Die Arbeit der Wissenschaftler war nicht vergeblich - im Jahre 1937 war ein Komplex der winzigen Höhlen im Bergmassiv entdeckt, dessen Struktur den Waben des Bienenkorbes ähnlich war. Die seltsamen Höhlen waren nicht leer, sie bewahrten die Skelette der der modernen Wissenschaft unbekannten Wesen. Vollständig geöffnet

Funde vom Narada Fluss, Russland

Funde vom Narada Fluss, Russland Narada Fluss befindet sich unweit der Ostgrenze der Uralberge. Schon seit mehreren Jahren zieht er die Goldsucher-Enthusiasten heran. 1991 hat eine Gruppe der "Goldrauschforscher" das einzigartige Artefakt - die winzigen Wolframfeder und die anderen Metallelemente der unverständlichen Herkunft und Zweckbestimmung entdeckt. Auf den ersten Blick scheint der mikroskopische "Müll" uninteressant zu sein, wenn man sein eindrucksvolles Alter - mehr als 200 000 Jahre nicht berücksichtigen. Vollständig geöffnet

Rhodope Schädel, Bulgarien

Rhodope Schädel, Bulgarien 2001 war der Schädel des unbekannten Wesens in Ostrhodopen entdeckt. Die Geschichte der Entdeckung dieses Artefaktes ist von den mystischen Legenden umwoben. Der Schädel war von Roman Gentschev, Bewohner Plowdiws gefunden. Die realistischen Träume haben gezwungen den 38jährigen Mann gezwungen, auf die Suche des Artefaktes zu gehen. In Träumen hat Roman fünf Männer in den ungewöhnlichen Silberkleidungen gesehen, die die Stelle des Fundes genau gezeigt haben. Vollständig geöffnet

Vaschka Fund, Russland

Vaschka Fund, Russland 1976 war auf dem Territorium der heutigen Republik Komi, am Ufer Vashki Flusses war der ungewöhnliche Gegenstand entdeckt, den man später für ein Bestandteil des extraterrestrischen Raumschiffes gehalten hat. Am Ufer Flusses haben die lokalen Fischer das ungewöhnliche Metallstück auf dem Sand bemerkt. Sie dachten, dass es das gewöhnliche Alubruchstück der unbekannten Konstruktion ist. Einer der Männer hat das Bruchstück in die Hände genommen. Es war ziemlich schwer, obwohl seine Größe die Faust des Erwachsenen nicht übertraf. Wenn einer der Männer das Bruchstück auf den Stein zufällig fallen gelassen hat, hat die seltsame Komponente zu funken begonnen. Vollständig geöffnet

Maske Meteorit, Botswana

Maske Meteorit, Botswana Die Tatsache, dass die Meteorite der verschiedenen Formen und Größen regelmäßig auf die Erde fallen, ist seit langem nicht mehr erstaunlich. Zugleich werden bei weitem nicht alle Meteorite weltweit bekannt. Der eiserne "Maske" Meteorit wurde zum markantesten Auktionsposten auf der Natural History Signature Meteorite Auction 2012. Der Meteorit der ungewöhnlichen Form, der an die altertümliche Maske erinnert, war in der Kalahari Wüste von einem der Ortsbewohner gefunden. Vollständig geöffnet

Die gewellten Sphären, Südafrika

Die gewellten Sphären, Südafrika Die einzigartigen gewellten Sphären waren zum ersten Mal von den Grubenarbeitern in der Republik Südafrika vor paar Jahrzehnten entdeckt. Seitdem werden sie von den Arbeitern regelmäßig auf der Tiefe gefunden. Die Sphären haben unterschiedliche Struktur. Einige von ihnen sind gleichmäßig und bestehen aus der moderner Wissenschaft unbekannter Legierung. Die anderen Sphären sind hohl. Beim Zersägen hat man den porigen weißen Stoff in ihnen entdeckt. Ein einziges ähnliches Element sind die kleinen Furchen, die den sogenannten "Äquator" bezeichnen. Vollständig geöffnet
 Top Plätze
Basel
50 hotels
Bukarest
152 hotels
Fethiye
56 hotels
Indianapolis
58 hotels
Leipzig
80 hotels
Miami
60 hotels
Paphos
61 hotels
Rotterdam
43 hotels
Stuttgart
117 hotels
Zagreb
37 hotels

Die merkwürdigsten außerirdischen Gegenstände - interaktive Karte

OrangeSmile.com - Ein Hotel mit uns zu buchen ist preiswert, günstig und sicher
Sichere Verbindung
OrangeSmile B.V. - Hotelangebote Weltweit
Hauptsitz: ESP 401 Eindhoven, 5633 AJ Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Kamer van Koophandel (KvK), The Netherlands No. 17237018