OrangeSmile Tours Der Reiseführer durch 1200+ Städte der Welt
Japan

Reise-Ideen für Japan - einzigartige und Guinness-Buch-würdige Sehenswürdigkeiten

Stahldrachen 2000 Achterbahn

Aus der Serie “Die aufregendsten Achterbahnen der Welt”
In der japanischen Stadt Nagashima, auf dem Territorium des Erlebnisparks Nagashima Spa Land befinden sich die längsten Achterbahn in der Welt - Steel Dragon 2000. Die genaue Länge der Bahn vom «Stahldrachen» bildet 2,478.99 Meter, und die maximale Höhe der Konstruktion erreicht 97 Meter. Der Attraktionsbau kostete mehr als 52 Mio. US-Dollars. Den größten Teil dieses Geld war für Versorgung der Sicherheit der Attraktion ausgegeben. Es handelt sich darum, dass der Erlebnispark im Erdbebengefahrenbereich gelegen ist. Die Autoren des Projektes der einzigartigen Achterbahn bemühten sich, die Attraktion maximal standfest zu Erdbeben zu machen.
«Der Stahldrache» ist bestimmt eine der symbolischsten Attraktionen in der Welt. Die Attraktion wurde im Jahre 2000 - im Jahr des Drachen des östlichen Kalenders eröffnet. Die Umrisse der Achterbahn erinnern sich wirklich an den Kamm des riesigen Drachen. Die Attraktion sieht ist sehr eindrucksvoll aus. Die maximale Geschwindigkeit, die die Wagen mit den Passagieren erreichen können, bildet 150 Kilometer in der Stunde. Auf dieser eindrucksvollen Geschwindigkeit werden die Kühnen mehr als zehn steiler Aufschwünge und Fallen überwinden. Der Kamm des Stahldrachen ist ein Test für echte Wagehälse. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Kamioka Grube

Aus der Serie “Die unheimlichsten Minen der Welt”
Die Gruben Kamioka sind auf dem Territorium der gleichnamigen verödeten Siedlung gelegen, die am Anfang 19. Jahrhunderts auf der unbewohnten Insel unweit der Kyūshū Insel gegründet war. Vor mehr als Hundert Jahre haben die Wissenschaftler die reichen Kadmiumvorkommen entdeckt, die den Bau der großen Gruben bedingten. Die Bodenschätze wurden bis 1980er Jahren gewonnen. Nach der Schließung des industriellen Erzausbaus hat sich Kamioka Siedlung geleert, und die großen Gruben wurden unnötig.
Paar Jahre nach der Schließung war das kleine Forschungslabor in den Gruben eingerichtet, wo die Arbeiten der Neutrinoforschung durchgeführt werden. Der größte Teil der unterirdischen Labyrinthe steht aber leer. Schon seit mehreren Jahren ziehen die riesigen unterirdischen Bauwerke die zahlreichen Touristen heran. Der Spaziergang im Labyrinth schenkt jede Menge unvergesslicher Eindrücke. Die Gruben befinden sich auf der Tiefe von mehr als Kilometers, einige ihre Stellen sind versoffen.
Das tröpfelnde Wasser und die rostigen Schienen, auf denen noch vor einigen Jahren das Erz befördert wurde, machen diese Stellen sehr geheimnisvoll und unheilverkündend. Die Schatten von den in den Gruben gelassenen Motorfuhren und den Bohrgeräten fügen noch mehr Angst hinzu. Einige Stellen der Gruben sehen ganz intakt aus, während die anderen mit den Netzen der rostigen Deckungen beflechtet sind und teilweise mit den von den Wänden bestreuten Steinen zugeschüttet sind. Mitte des vorigen Jahrhunderts haben die Bewohner der Bergarbeitersiedlung angefangen, an den damals unbekannten Erkrankungen zu leiden. Wie es später festgestellt war, war der Grund dafür der Dampf der Kadmiumsalze, mit denen die Erde der Insel während der Gewinnung durchtränkt wurde. Heute ist der Eingang auf das Territorium Kamiokas offiziell verboten, was aber Hunderte neugierige Touristen gar nicht abschreckt. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Himmelbaum

Aus der Serie “Die höchsten Gebäude der Welt”
In Tokio ist der bekannte Fernsehturm mit dem originellen und symbolischen Namen - der Himmelbaum gelegen. Die Höhe des Bauwerks bildet 634 Meter. Der Name des einzigartigen architektonischen Meisterwerks wurde von den gewöhnlichen Menschen im Rahmen einer Internet-Wahl gewählt. Der Bau des Turmes wurde im Jahre 2008 angefangen, und schon am 29. Februar 2012 wurde er beendet. Nach der ungefähren Berechnung hat die bedingte Geschwindigkeit der Turmerrichtung 10 Meter in der Woche gebildet.
Außer der Hauptbestimmung - Fernseh- und Rundfunks - hat der Turm eine Menge anderer Funktionen. Er ist ein Standort drei Hunderte Boutiquen, des populären Aquariums und des Theaters, sowie des Planetariums und der zahlreichen Restaurants. Für die Besucher des Turmes sind vier Aussichtsplattformen ausgestattet, die sich auf der Höhe von 340, 345, 350 und 451 Meter befinden.
Der Bau des neuen Teleturmes wurde zum echten nationalen Ereignis für Tokio. Während der Bauarbeiten haben die Ortsbewohner den Arbeitern, die sich mit der Errichtung der Konstruktion beschäftigt haben, geholfen. Der Bau des Turmes blieb buchstäblich für keine Minute stehen. An den Wochenenden sammelten sich immer Hunderte Menschen neben dem Bauplatz, um, die Bauarbeiter aufzumuntern. Die Auswahl des Turmnamen wurde zur einen unglaublich verantwortlichen und komplizierten Veranstaltung. Ursprünglich wurden mehr als 18,5 Tausende Namen betrachtet. seit der Eröffnung ist Himmelbaum Fernsehturm der größte in der Welt. Es ist einzigartiger und unglaublich anziehender Unterhaltungskomplex. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Yonaguni Ruinen

Aus der Serie “Berühmte, versunkene Ortschaften”
Bei weitem nicht alle großen Entdeckungen sind die Segnungen der Arbeit von Wissenschaftlern. Der Tauchentrainer Kikhachiro Aratake aus Japan hat eine der ältesten versunkenen Städte in der Welt - Yonaguni entdeckt. Sie liegt in der greifbaren Nähe von der gleichnamigen Insel und befindet sich auf der Tiefe von etwa 27 Meter. Das vom Taucher entdeckte «historische Artefakt» ist das eindrucksvoll großes Monolithbauwerk, das während der Tausenden Jahre fast gar nicht beschädigt wurde und alle einzigartigen Besonderheiten erhalten hat.
Das Steinmonument der riesigen Größe besteht aus ebenen mit dem feinen Ornament geschmückten Plattformen, den ideal ebenen Stufen und den Terrassen der ungewöhnlichen Formen. Nach der großen Forschung haben die Wissenschaftler das genaue Modell des Bauwerks gebildet und das ungefähre Alter festgestellt, das mindestens 3 000 Jahre bildet. Neben dem Gebäude waren viele andere interessante Objekte, einschließlich der Steinskulpturen entdeckt, die an die Tiere erinnern.
Bei der ausführlichen Forschung des Monolithgebäudes waren viele interessante Elemente entdeckt. Auf einer der oberen Terrassen befand sich das echte Schwimmbad, das im Stein ausgemeißelt war. Die skeptischen Forscher versuchten, die natürliche Herkunft der wundervollen Unterwasserstadt zu beweisen. Es hat ihnen aber nicht gelungen. Die idealen Formen des Bauwerks, die feine Malerei an den Wänden und die für moderne Wissenschaft unverständlichen Symbole bestätigen die Version der Existenz eines mächtigen Inselstaates, der vor Tausenden Jahre unter dem Ansturm des Elementes versunken war. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Yashima

Aus der Serie “Die beeindruckendsten verlassenen Städte der Welt”
Viele verlassene Städte gibt es in Japan. Yashima ist eine der bekanntesten und am meisten besuchten darunter. Die Stadt war unweit vom wichtigen religiösen Heiligtum - vom Shikoku Kloster aufgebaut, das Tausende Pilger aus der ganzen Welt jährlich heranzieht. Die Ortsbewohner, die von der riesigen Zahl der Touristen begeistert waren, haben sich entschieden, eine prächtige Kurstadt hier aufzubauen. Zu den kürzesten Fristen waren mehrere Hotels errichtet, die ausgezeichneten Parks angelegt und war das Ozeanarium geöffnet.
Yashima befand sich auf dem Abhang des gleichnamigen Berges, zu dessen Ehre sie genannt wurde. Die wahnsinnigen Kosten, die in die Entwicklung des Kurortes investiert waren, waren nicht gedeckt. Die Zahl der Touristen, die das Heiligtum besuchen, blieb genauso groß wie früher. Dennoch war der moderne schicke Kurort für niemand interessant. Heute ist Yashima ein Komplex der halbzerstörten Gebäude. Erstaunlicherweise hat die verlassene Stadt nach der Verwüstung vieles mehr Gäste heranzuziehen begonnen.
Einige Elemente der Stadtinfrastruktur haben sich ziemlich gut erhalten. Auf den städtischen Straßen kann man die Souvenirgeschäfte mit Glasschaufenstern und der Produktion sehen. Die verfallenen Holzhäuser mit bunten Schildern, die schief hängenden Briefkästen, die Parkzonen mit den üppigen Bäumen und die im Depot vergessene Straßenbahn - die leere Stadt scheint gar nicht finster und erschreckend zu sein. Es scheint, dass die Menschen, die diese malerische Stadt eilig verließen, jeder Zeit hierher zurückkehren können. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Gunkanjima

Aus der Serie “Die beeindruckendsten verlassenen Städte der Welt”
In Japan befindet sich die leere Insel-Stadt Gunkanjima, deren Geschichte mit der reichen industriellen Vergangenheit verbunden ist. Im Jahre 1890 hat man die großen Kohlenlager auf dem Meeresgrund neben der Insel entdeckt. In demselben Jahr hat Mitsubishi Gesellschaft die Insel gekauft und hat das reiche Vorkommen auszubeuten begonnen. Im Jahre 1916 war das erste Haus für die Arbeiter auf der Insel aufgebaut. Allmählich hat sich das Wohnmassiv fast auf das ganze Territorium der Insel erstreckt.
Mitte 20. Jahrhunderts war die Bevölkerungsdichte in der industriellen Stadt maximal und bildete 5259 Menschen auf qkm. Am Anfang 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts hat die Produktion begonnen allmählich zu erlöschen. Im Jahre 1974 war die letzte Grube geschlossen. Heute kann man auf dem Territorium der verlassenen Stadt mehr als 30 große Hochhäuser sehen, wo einst die Arbeiter und ihre Familien wohnten.
In der Stadt gab es paar Dutzende Geschäfte, eine Schule und ein Krankenhaus. Paar Jahrzehnten nach der Gründung hat man hier den Friedhof gegründet. Für paar Jahrzehnte war Hasima Insel, die später als Gunkanjima umbenannt war, blieb die am meisten dichtbesiedelte Stadt nicht nur in Japan, sondern auch in der ganzen Welt. Zur Zeit ist Zutritt auf das Stadtterritorium verboten, was aber die zahlreichen Fotografen und Touristen gar nicht stoppt. Die lokalen Behörden haben angeboten, die Stadt als Teil des UNESCO-Welterbes zu erklären. Dieses Angebot blieb aber ohne Antwort. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Seikan Tunnel

Aus der Serie “Die größten Tunnel der Welt”
Die Eisenbahntunnel sind auch sehr interessant für die Touristen. Der längste davon befindet sich in Japan. Die Länge von Seikan Tunnel bildet 53 850 Meter. Es ist sehr spannend mit dem Zug auf so einen riesigen unterirdischen Weg zu reisen. Eine markante Besonderheit des Tunnels ist die Tatsache, dass er unter dem Wasser angelegt ist. Sein Bau war noch im Jahre 1946 angefangen, um die größten Inseln des Landes - Honshu und Hokkaido zu vereinigen.
Der Bau des langen unterirdischen Tunnel hat mehr als vierzig Jahre gedauert. Die offizielle Eröffnung des Seikan Tunnels fand am 13. März 1988 statt. Der Bau des Tunnels war wahnsinnig teuer und hat nach den ungefährlichen Zählungen mehr als 3,5 Milliarden US-Dollars gekostet. Vom architektonischen Standpunkt ist Seikan das einzigartige Objekt, obwohl sein Bau vor mehr als 20 Jahre beendet war.
Die maximale Tiefe, die den Tunnel erreicht, bildet 240 Meter. Jährlich fahren mehr als 2 Millionen Menschen durch diesen Tunnel. Trotz der modernen Ausstattungssysteme, hat es nicht gelungen, die volle Dichtheit des Unterwasserbauwerks zu gewährleisten. Das Wasser sickert ständig in den Tunnel durch, deshalb ist das Pumpensystem ein untrennbarer Bestandteil seiner Ausstattung. Um die Zugfahrgäste vor den Unfällen, die mit dem Erdbeben verbunden sind zu sichern, wurde den Tunnel mit den seismologischen Sensoren ausgestattet, die die geringsten Bodenschwingungen fixieren. Die Struktur des Tunnels enthält die speziellen Plattformen für Notstopps, sowie die ausgestatteten Zufluchten mit dem Vorrat der Medikamente und der Lebensmittel. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Chzhunnanshan Tunnel

Aus der Serie “Die größten Tunnel der Welt”
Der in China gelegene Chzhunnanshan Autotunnel ist das Meisterwerk von nicht nur Architektur- , sondern auch Designkunst. Er ist durch die eindrucksvolle Länge, die mehr als 18 000 Meter bildet, und die einzigartige Ausstattung gekennzeichnet. Das Beleuchtungssystem im Tunnel imitiert die Lichtstreifen auf dem bewölkten Himmel. Unter den zusätzlichen Dekorelementen auf den Straßenrändern gibt es die interessanten Kompositionen aus Kunstbäumen, Blumen und Rasenstücken.
Dieser merkwürdige Dekor und das Kunstbeleuchtungssystem sehen unglaublich wundervoll aus. Es muss bemerkt werden, dass die originelle Ausstattungssystem nicht nur die dekorative, sondern auch die praktische Bestimmung hat. Die ständig ändernde "Landschaft" ermöglicht den Fahrern, auf dem ganzen Weg konzentriert und aufmerksam zu bleiben, was äußerst wichtig in solchen Bedingungen ist.
Chzhunnanshan Tunnels, der sich unter dem Qin Ling Bergmassiv erstreckt, war am 1. Januar 2007 eröffnet. Er ist der längste Autotunnel in Asien. Das Ausstattungsniveau und die Qualität der Deckschicht machen Chzhunnanshan zu einem der besten Tunnel dieser Kategorie in der Welt. Die Fahrt durch die Tunnel wurde seit langem zu einer der Lieblingsunterhaltungen bei den Touristen, die Shaanxi Provinz besuchen. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Dai-Shimizu Tunnel

Aus der Serie “Die größten Tunnel der Welt”
Japan ist eines der führenden Länder der Welt nach der Zahl und der Vielfältigkeit der Tunnel, unter denen man Dai-Shimizu unbedingt erwähnen muss. Der Tunnel ist zwischen den Städten Tokio und Niigata angelegt, seine Länge bildet 22 200 Meter. Der erste Zug ist durch den Tunnel im Jahre 1982 gefahren, Kaum zu glauben, aber dank dem Schnellexpress Jōetsu können die Ortsbewohner aus einer Stadt in die andere drei Stunde schneller als früher gelangen.
Während des Tunnelbaues gab es einen schweren Unfall - eine Brand, der 16 Arbeitern Leben gekostet hat. Nach dieser schrecklichen Katastrophe wollte man das ganze Projekt schließen, die abergläubigen Japaner glaubten, dass die unglückliche Stelle mit dem üblen Ruf die neuen Unglücke bringen wird.
Trotzdem war es entschieden, den Tunnels weiter zu bauen. Heute ist er der wichtige Teil der Verkehrsinfrastruktur des Landes. Die Geschichte der Gründung von Dai-Shimizu ist nicht nur mit den tragischen, sondern auch mit den ganz symbolischen Ereignissen verbunden. Während des Baues der unterirdischen Tunnels haben die Bauarbeiter die einzigartige mineralische Quelle entdeckt, dessen Ausbeutung unverweilt angefangen wurde. Heute können die Gäste des Landes das heilsame Mineralwasser trinken, das in vielen lokalen Geschäften verkauft wird. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Aso Minami

Aus der Serie “Die gefährlichsten Eisenbahnstrecken der Welt”
In Japan befindet sich Aso - Minami Eisenbahn, die zu den gefährlichsten Eisenbahnen der Welt zählt. Der Zug muss einen Teil des Weges auf der hohen Metallbrücke fahren, deren brüchige Konstruktion auf den ersten Blick gar nicht sicher zu sein scheint. Die Brücke ist unglaublich en und hat fast keine Umzäunungen. Es scheint, dass eine ungeschickte Bewegung des Lokomotivführers für Absturz des Zuges reicht. Die Eisenbahnbrücke ist aber nicht die einzige Gefahr für die Passagiere.
Aso - Minami Eisenbahn ist in der Nähe der tätigen Vulkanen angelegt, wobei der Aso Vulkan Асо als einer der am meisten unvorhersehbaren Vulkane der Welt gilt. Man kann nur ungefähr berechnen, wann der nächste Ausbruch zu erwarten ist. Ob es keinen Zug mit Passagieren in diesem Moment neben dem Vulkanabhang gibt, kann niemand garantieren. Wenn man über diese Gefahren nicht nachdenkt, scheinen die umgebenen Landschaften einfach phantastisch. Die mit den üppigen grünen Gestrüppen gedeckten Hügel wechseln sich mit den Schluchten ab, auf deren Grund die blauen reinen Flüsse fließen. Nach einem Ausbruch des Vulkanes sieht die Landschaft nicht mehr so romantisch aus. Der vom Magma ausgebrannte Wald macht diese Stellen erschreckend und bedrückend. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten
Japan: Kapiteln aus den Reiseführer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Alle einzigartige Wahrzeichen von Japan auf der Karte

Fantastische Stadtrundfahrten und Ausflüge in Japan

Länderkarten Landkarten von Japan
Autovermietung am OrangeSmile.com Autovermietung in Japan

Fotogalerie von Wahrzeichen in Japan

Reise-Ideen für Regionen in Japan

Tokyo
Osaka
Der Überfluss der schönen hundertjährigen Bäume, die ausgestattete Zone für den Ausflug mit Picknick, die gewundenen Bahnen für die Fuß- und Radspaziergänge im Park- kann man sehr gut den ganzen Tag verbringen. In die warme Jahreszeit wird sich der Spaziergang nach dem Park in die hinreissende Exkursion … Lesen
Sapporo
Unter seinen Bewohnern gibt es Eisbären, Hirsche und Leoparden. Die Tiere wohnen in den geräumigen Freigehegen. Der Zoo grenzt an den schönen Wald, auf seinem Territorium gibt es auch das Riesenrad und die Attraktionen für die Kinder. Der mit dem Erlebnispark vereinigte Zoo North Safari ist sowohl bei den Städtern … Lesen
Fukuoka
Die belebte Stadt wird die Gäste mit den zahlreichen Unterhaltungskomplexen und Kinos erfreuen. Unter den letzteren ist das komfortabel Kino Movie Hall Cine-la bei den Touristen am meisten gefordert. Viele Partyfans bevorzugen den stilvollen Nachtklub You. Unter seinen Besuchern gibt es viele Touristen, deshalb werden … Lesen
Hiroshima
In Hiroshima arbeitet auch ein wunderschöner Asa Zoo, wo dutzende Tieren aus verschiedenen Teilen der Welt wohnen. Hier wohnen Elefanten, Giraffen, Panther und Tiger. Jeden Tag werden für die Besucher interessante Exkursionen veranstaltet. Der Insektenpark ist ein origineller Platz für die Erholung. Das ist ein … Lesen
Nagoya
Nagoya wird den Anhängern von der Erholung in der frischen Luft unbedingt gefallen, die Auswahl der wunderbaren Parks ist hier einfach riesig. Der Park Tokugawa Garden ist unglaublich schön, durch sein Gelände sind die bequemen Alleen angelegt. Außer den hundertjährigen Bäumen und den schönen Wasserfällen kann … Lesen
OrangeSmile.com - Online-Reisebuchungsexperte, der zuverlässige Mietwagen- und Hotelbuchungsdienstleistungen anbietet. Wir verfügen über mehr als 25.000 Reiseziele mit 15.000 Mietbüros und 900.000 Hotels weltweit.
Sicherer Server
Hauptbüro
ESP 401, Eindhoven
5633 AJ, Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Unter der Leitung der IVRA Holding B.V. - Registriert in der Handelskammer (KvK), The Netherlands No. 17237018