OrangeSmile Tours Der Reiseführer durch 1200+ Städte der Welt
Argentinien

Reise-Ideen für Argentinien - einzigartige und Guinness-Buch-würdige Sehenswürdigkeiten

Iguazu Wasserfälle

Aus der Serie “Die größten Wasserfälle der Welt”
Die Touristen, die Brasilien und Argentinien besuchten, kennen wohl über den Nationalpark Iguazú. Dieses Naturschutzgebiet ist in zwei Teile geteilt und liegt auf den Territorien beider Länder. Im Zentrum des Naturschutzgebietes befindet sich der Komplex der gleichnamigen Wasserfälle, der das Erbe zwei Länder ist und zu den weltweit markantesten Sehenswürdigkeiten der natürlichen Herkunft zählt. Die Höhe der Wasserfälle bildet etwa 82 Meter. Die allgemeine Breite des Wasserfallekomplexes ist einfach überraschend und erreicht 4 000 Meter.
Laut den Versionen der Wissenschaftler, hat sich der Wasserfall auf dem Iguazú Fluss nach dem großen Vulkanausbruch gebildet. Die Wasserfälle sind am meisten tätig in der Regensaison. Zu dieser Zeit können die Besucher des Nationalparks den ganzen Komplex der Wasserfälle bewerten, der aus mehreren Objekten besteht. Der bekannteste Wasserfall ist Gargantua del Diablo, dessen Namen man als «Teufelschluck» übersetzen kann. Der riesige Komplex der Wasserfälle bildet das unglaublich schöne und harmonische Gebiet mit einer Menge der Inseln. Für die Gäste des Nationalparks sind die Aussichtsplattformen für Besichtigung der natürlichen Sehenswürdigkeit aufgebaut.
Insgesamt zählt der Komplex 275 Wasserfälle, jeder von denen einzigartig und interessant ist. In den letzten Jahren war das System der Pfade vervollkommnet, deshalb haben heute die Touristen eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Schönheit und die Pracht der Iguazú Wasserfälle aus verschiedenen Sichtwinkeln zu genießen. Die Reisenden, die Brasilien besuchen, können die Sehenswürdigkeit aus der Vogelperspektive, während der Hubschraubertour betrachten. In Argentinien wurden diese Exkursionen verboten. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Tren a las Nubes Eisenbahn

Aus der Serie “Die gefährlichsten Eisenbahnstrecken der Welt”
Der legendäre «Weg zu den Wolken» ist die Eisenbahn Tren a las Nubes in Argentinien. Heute ist es die Sehenswürdigkeit der Weltgeltung. Auf der relativ kleinen Eisenbahn, deren Länge 217 km bildet, fährt der Zug auf den 29 gefährlichsten Brücken, in 21 Tunneln und auf den zahlreichen komplizierten Strecken mit den scharfen Kurven, Abstiegen und Aufstiegen. Die Fahrt auf dieser Eisenbahn ist ein echter Nervenkitzel, was Tren a las Nubes bei den Touristen unglaublich populär gemacht hat.
Die Personenzüge fahren aus der Salta Provinz ab und enden die Reise in der La-Polvorilla Provinz, auf der Höhe von 4 000 Metern über dem Meeresspiegel. Der Bau der einzigartigen Eisenbahn, die sich durch die Bergmassive und über die tiefsten Schluchten erstreckt, wurde noch im Jahre 1921 angefangen. Um die Eisenbahn in so einer komplizierten Gegend anzulegen, hat man fast 30 Jahre gebraucht. In Betrieb war die Eisenbahn 1948 genommen.
Die Eisenbahn verfügt über eine Menge der interessanten Besonderheiten. Einige ihrer Strecken sind zickzack- und spiralförmig. So eine Struktur des Weges ermöglicht die optimale Überwindung der steilen Bergaufstiege und Gebirgspaße. Aus dem Wagenfenster scheinen aber solche Strecken gar nicht sicher zu sein. Ursprünglich war die Eisenbahn für die lokale Bevölkerung gebaut. Schon in 70er Jahren hat die einzigartige Eisenbahn begonnen, die zahlreichen Touristen heranzuziehen. Seit dem Jahre 2008 verkehrt der neue Zug mit zehn Wagen für 640 Fahrgäste. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Laguna-del-Carbon

Aus der Serie “Erstaunliche Landflächen unter dem Meeresspiegel”
Laguna-del-Carbon - so heißt die tiefste Senke der Südlichen Halbkugel, die in Argentinien gelegen ist. In Realität ist die Lagune, deren Tiefe 105 Meter unter dem Meeresspiegel bildet, der tiefstgelegene Teil des riesigen Tieflands Gran-Bajo-San-Julian. Wegen der Tatsache, dass der Grund des Tieflandes fast völlig mit den gefährlichen Sümpfen bedeckt ist, besuchen die Touristen nur die wunderschöne Lagune - eine der Hauptsehenswürdigkeiten des südlichen Teils der Erde.
Auf dem Senkegrund befindet sich der salzige See, dessen Wasserniveau sich jede Saison ändern kann. Zusammen mit ihm ändert sich auch das Niveau eines der tiefsten Grundstücke auf dem Planeten. Die Touristen, denen die Wanderung den Seeufern entlang ungenügend scheint, können auch durch die versumpften Bezirke des Tieflandes spazieren. Wegen des hohen Wasserverdampfungsniveaus kann man die interessanten Versalzungen in dieser Gegend sehen, die die merkwürdigen natürlichen Skulpturen bilden.
Trotz der eindrucksvollen Tiefe ist die Fläche der Senke relativ gering und bildet etwa 9 q. km. Die Länge der Lagune bildet etwa 5 km, und die Breite - nicht mehr als 2 km, was die Besichtigung von allen interessantesten Stellen dieser Gegend ermöglicht. "Die Kohlenlagune", wie man nach dem Senkenamen erraten kann, ist reich an den Ablagerungen der Bodenschätze, die einst die Menschen hierher herangezogen haben. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Burger King in Buenos Aires

Aus der Serie “Die ungewöhnlichsten Schnellrestaurants”
Die Anhänger der Schnellrestaurantkette Burger King können Buenos Aires besuchen, wo sich eines der originellsten Lokale dieser Kette befindet. Es ist dadurch bemerkenswert, dass sein Standort das einzigartige historische Gebäude mit den zahlreichen sich erhaltenen Innenausstattungselemente ist. Die Speisehallen des Restaurants befinden sich auf zwei Stockwerken. Sie waren mit den schicken Möbeln eingerichtet. Im historischen Gebäude haben sich die wunderbaren Marmorsäulen und die breiten Treppen mit Schnitzgeländern erhalten; die Wände und die Decken der Säle sind mit der wundervollen Malerei geschmückt.
Eine der Hauptbesonderheiten des Gebäudes ist die Deckegestalt mit den wunderschönen Buntglasfenstern. Burger King in Buenos Aires sieht kaum wie ein typisches Schnellrestaurant, das man in anderen Städten besuchen kann, aus. Darin herrscht die eigenartige Luxusatmosphäre. Das gewöhnliche Menü mit mäßigen Preisen macht das Lokal noch mehr anziehend. Die Speisekarte enthält sowohl Hamburger, als auch Kartoffelspezialitäten und Salate für Anhänger der gesunden Ernährung. Die Naschkatzen haben hier eine große Auswahl der leckerhaften Nachtische.
Das Restaurants wurde im historischen Gebäude vor mehr als 20 Jahre eröffnet. Seitdem wurde sein Interieur mehrmals geändert. Heute sieht die Speisehalle, die sich auf dem Erdgeschoß des Gebäudes befindet, moderner aus. Und im Saal auf dem ersten Stock herrscht die feine aristokratische Atmosphäre. Burger King in Buenos Aires ist wohl das schönste Restaurant dieser Kette in der Welt. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Veladero Goldmine

Aus der Serie “Berühmte Goldminen aus der Periode der Goldräusche”
Die berühmte Mine mit dem schönen Namen Veladero befindet sich in Argentinien und gehört ebenso der bekannten amerikanischen Gesellschaft Barrick Gold. Jedes Jahr werden etwa 1 120 000 Unzen des Goldes auf der Mine gewonnen, was Veladero zum Spitzenreiter des Landes macht. Das einzigartige Vorkommen ist auf dem Territorium der Provinz San Juan gelegen. Ihr Abbau wurde relativ vor kurzem, im Jahre 2005 angefangen.
Der Mineabbau war sehr schnell. Während drei erster Monate waren etwa 55 000 Unzen des Goldes gefördert. Und schon im Jahre 2008 betrug die Produktivität etwa 700 000 Unzen im Jahr. Die Ausgaben für den Bau des industriellen Komplexes, so wie auch der Ausmaß der Produktion sind riesengroß. Nach den ungefähren Rechnungen hat die Gesellschaft Barrick Gold etwa 540 Millionen US-Dollars in die Entwicklung der Mine investiert.
Außer dem Gold ist die Mine am Silbervorkommen. Das Silber wird mit Hilfe Tagebau gewonnen. Es muss erwähnt werden, dass die Mine in der Gebirgsgegend gelegen ist. Ihre Gruben befinden sich in der Höhe von 4 000 bis 4 850 Metern über dem Meeresspiegel. Im September 2015 ist der größte Unfall in der Geschichte der Mine geschehen - das Zyanidausfließen. Wegen des Ausfließens von mehr als Million Liter des giftigen Stoffes war der Abbau des Vorkommens zeitweilig angehalten. Dank den rechtzeitig unternommenen Maßnamen hat es gelungen, die schrecklichen Folgen des Unfalls zu verhindern. Schon am Ende 2015 wurde die Gewinnung der wertvollen Mineralien auf der Mine erneuert. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Patagonien

Aus der Serie “Fundorte von Dinosaurierknochen”
  Der besondere Platz unter den interessantesten paläontologischen Gebieten des Planeten wird von Patagonien besetzt. Hier wurde ein alter Friedhof von Fossilien entdeckt. Reste könnten zu den sieben Arten von uralten Dinosauriern gehören. Unter den vielen Artefakten gab es unglaublich große Knochen und es ist möglich, dass sie zu einem der größten Dinosaurier des Planeten gehörten. Forscher vermuten, dass Knochen, die vor etwa 90 Millionen Jahren in der Kreidezeit lebten, einer der Arten von Titanosauriern angehörten, die auf unserem Planeten lebten.
Riesige pflanzenfressende Dinosaurier könnten 40 Meter lang und 20 Meter hoch sein. Sie wogen mehr als 77 Tonnen. Viele unglaubliche Fotos wurden in Patagonien an der Stelle der Ausgrabungen gemacht. Auf einigen Bildern ist deutlich zu erkennen, dass die Länge der Knochen die Höhe des Individuums überschreitet. Die Pioniere des einzigartigen Friedhofs der Dinosaurier in Patagonien waren gewöhnliche Bauern in der Provinz Chubut. Sie entdeckten zufällig einen riesigen Knochen, dessen Länge 2,4 Meter erreichte. Das ist 2011 passiert.
Ausgrabungen in der Umgebung begannen nur zwei Jahre später. Insgesamt wurden mehr als 200 Knochen verschiedener Dinosaurierarten gefunden. Außerdem fanden die Forscher Abdrücke von Blättern und Stämmen von riesigen alten Bäumen, deren Höhe 15 Meter erreichen kann. Es ist wahrscheinlich, dass einst die reiche Vegetation im Gebiet des heutigen Patagoniens einige der größten pflanzenfressenden Dinosaurier unseres Planeten anzog. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Villa Epecuen

Aus der Serie “Verlassene Orte der Welt mit deutlichen Merkmalen einer früheren Zivilisation”
  Ebenso traurig und tragisch ist das Schicksal der argentinischen Stadt Villa Epecuen. Dieser Ferienort wurde am Ufer eines großen Salzsees gegründet. Es war als Kurort positioniert. Seit der Gründung war sein Schicksal voller Hindernisse. Die Stadt war so attraktiv, dass eine Anzahl von Gästen jedes Jahr anwuchs. Allmählich sahen sich die Behörden der Villa Epecuen mit dem Mangel an Frischwasser konfrontiert und beschlossen, das Ausmaß des örtlichen Reservoirs zu erweitern.
Innerhalb von zehn Jahren begann das Süßwasser aus dem Reservoir das Resort zu überfluten. Dann wurde beschlossen, einen neuen Damm zu bauen. Ein Überschuss an Wasser wurde verwendet, um landwirtschaftliche Felder zu bewässern. Solche Maßnahmen retteten die Stadt jedoch nicht. Eines Tages ist das Wasser im See um 15 Meter gestiegen. Das Resortgebiet wurde komplett überflutet. Die Anwohner mussten ihre Häuser hastig verlassen. Heute ist der Ferienort vollständig von den Elementen zerstört und liegt in einer totalen Einöde.
Das Resort wurde 1920 gegründet und besteht seit 70 Jahren. Kurz vor der Zerstörung war die Bevölkerung mehr als 5 000 Menschen. Das Resort stand bis 1993 überflutet. Jetzt wird der Wasserstand im See allmählich reduziert. Hier können Sie die Ruinen des einst prestigeträchtigen Resorts besichtigen. 2009 gab es ein bedeutendes Ereignis. Einer von Anwohnern, Pablo Novak, kehrte dorthin zurück. Eine erstaunliche Dokumentation namens Pablos Villa wurde über den Einsiedler und eine zerstörte Stadt gefilmt. Es wurde erstmals auf dem Sydney Film Festival gezeigt. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Iguazu National Park

Aus der Serie “Berühmte UNESCO-Welterbestätten in Südamerika”
  Der Iguazu-Nationalpark wurde 1934 gegründet. Er hat eine Fläche von mehr als 55 000 km². Jedes Jahr wird der Park von mehr als 1,5 Millionen Menschen besucht. Sie kommen, um die herrlichen Wasserfälle zu bewundern, durch die Jahrhunderte alten Wälder und unglaublich malerischen Berggegenden zu spazieren. Im Reservat leben über 2 000 Pflanzenarten. Der Standort ist zu einem Lebensraum für 70 Säugetierarten, 40 Arten von Reptilien und 400 Vogelarten geworden. Das Hauptmerkmal des Parks sind die wunderschönen Iguazu Wasserfälle. Es gibt mehr als 270 Wasserfälle im Park.
Heute sind die schönsten Wasserfälle mit bequeme Brücken und Aussichtsplattformen ausgestattet, so dass Sie die natürlichen Attraktionen in ihrer ganzen Pracht sehen können. Der Park hat viele schnell fließende Flüsse. Rafting ist auch bei Touristen sehr beliebt. Viele bevorzugen es jedoch, zu Fuß durch die malerischsten Gegenden des Reservats zu spazieren. Vor nicht allzu langer Zeit wurde im Iguazu Park ein Hotel gebaut, damit jeder länger in dieser malerischen Gegend bleiben kann.
Die wichtigste natürliche Attraktion des Reservats ist der Wasserfall mit einem unheimlichen Namen Teufelshals. Jeden Tag wird ein Regenbogen darüber gebildet. Jeep Safari wird entlang des Territoriums des Reservats getragen. Während einer Tour können Sie viele seltene einheimische Arten sehen. Wandern ist beliebt unter denen, die gerne Vögel beobachten. Exotische Wälder werden von niedlichen bunten Papageien, Tukanen und exotischeren Vogelarten bevölkert, die sonst nirgendwo auf der Welt anzutreffen sind. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Höhle Cueva de las Manos

Aus der Serie “Berühmte UNESCO-Welterbestätten in Südamerika”
  Der spanische Name von Cueva de las Manos kann als Höhle der Hände übersetzt werden. Diese Höhle gehört zu den interessantesten der Welt vom paläontologischen Standpunkt aus. Forscher haben dort viele antike Felsmalereien gefunden, darunter zahlreiche Bilder von Menschenhand. Wissenschaftler schätzen, dass das Alter einiger Höhlenmalereien mehr als 10 000 Jahre beträgt. Dies zeigt, dass die Höhle seit Tausenden von Jahren von Menschen bewohnt wurde.
In den Jahren der Forschung konnten Wissenschaftler einen bedeutenden Teil der Felszeichnungen, einschließlich Bilder von Händen, entschlüsseln. Ihrer Hypothese zufolge wurden Hände während der Initiationsriten mit einer speziellen Mineralfarbe von Jungen im Teenageralter bemalt. Im Laufe der Jahre blieb die Höhle ein heiliger Ort für die Anwohner. Die wichtigsten religiösen Zeremonien fanden dort statt. Neben zahlreichen Handabdrücken an den Wänden wurden traditionelle Jagdszenen sowie Tierbilder gefunden.
Die Höhle wurde vor relativ kurzer Zeit im Jahr 1941 entdeckt. Das ist ein Teil einer komplexen Höhlengruppe mit einer Länge von mehr als 160 km. Die Tiefe der Cueva de las Manos ist etwa 15 Meter. Seit Jahrtausenden entsteht dort das spezielle Mikroklima. Es hat zur Erhaltung der einzigartigen Felskunst beigetragen. Die Höhle wurde zufällig von einem der lokalen Mönche entdeckt. Über mehrere Jahrzehnte der Forschung konnte die Website viele neue Entdeckungen machen, aber die Anzahl der Mysterien, die mit der Höhle in Verbindung stehen, ist immer noch sehr groß. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Jesuitenblock und Estancias von Cordoba

Aus der Serie “Berühmte UNESCO-Welterbestätten in Südamerika”
  Diejenigen, die die historischen Sehenswürdigkeiten erkunden möchten, werden gerne den Jesuitenblock umgehen, der sich in unmittelbarer Nähe von Cordoba befindet. Das Viertel ist ein Komplex von überlebten Gebäuden, die von Jesuitenmissionaren erbaut wurden. Auch dort hat sich das Gebäude der Nationalen Universität, eines der ältesten in Südamerika, bewahrt. Außerdem sehen Sie hier ein Gebäude einer alten Schule, einige überlebende Häuser und eine alte Kirche.
Der Hauptteil der historischen Gebäude, die heute besichtigt werden können, wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut. Das Viertel wurde 1767 vollständig verlassen, als Karl III. Ein Dekret über die Vertreibung der Jesuiten unterzeichnete. Alle Bauten des Gebiets wurden unter die Zuständigkeit des Staates gestellt; nur wenige gelang es bis heute zu überleben. Eine große Anzahl von Reisenden besuchen das Jesuitenviertel im Rahmen einer Stadtrundfahrt. Touristen können neben religiösen und Wohngebäuden eine alte Druckerei besichtigen und einige überlebende Stadtfarmen besichtigen.
Das historische Viertel wurde 2000 in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Heute ist es eines der wenigen Zeugnisse der Bildungsaktivitäten der Jesuiten. Der Ort ist aus architektonischer Sicht von großem Wert. Das historische Viertel liegt in einem sehr malerischen Naturgebiet. Es ist von einem großen Park mit alten Bäumen und Seen umgeben, gegen den die alten Gebäude einfach faszinierend wirken. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten
Argentinien: Kapiteln aus den Reiseführer 1 2 3

Alle einzigartige Wahrzeichen von Argentinien auf der Karte

Fantastische Stadtrundfahrten und Ausflüge in Argentinien

Länderkarten Landkarten von Argentinien
Autovermietung am OrangeSmile.com Autovermietung in Argentinien

Fotogalerie von Wahrzeichen in Argentinien

Reise-Ideen für Regionen in Argentinien

Buenos Aires
Shopaholiker sollen unbedingt das größte Einkaufszentrum Galerias Pacifico besuchen. Man kann hier absolut alles kaufen – von Spielzeugen und Souvenirs bis Kosmetik und Autoren-Schmucksachen. Kleine Geschäfte, Antiquitätenhandlungen und Souvenirläden sind in der Straße Florida zu finden, die denjenigen … Lesen
San Carlos de Bariloche
Der thematische Park Parque Nahuelito lädt alle Touristen ein, die Zeit mit der ganzen Familie gut zu verbringen und eine ganze Menge der interessanten Informationen über die prähistorischen Bewohner dieser malerischen Orten zu erfahren. Der Park liegt in einer sehr malerischen Gegend in den Bergen, unter den … Lesen
Mendoza
Unbedingt muss man eine der lokalen Weinbrennereien besuchen. Fast in jeder von denen werden regelmäßig Exkursionen organisiert. Am meisten besucht wird der Weinbetrieb Familia Zuccardi, der sich in einer halben Stunde Fahrt vom Stadtzentrum befindet. Es wird den Besuchern angeboten, sich mit der Technologie der … Lesen
OrangeSmile.com - Online-Reisebuchungsexperte, der zuverlässige Mietwagen- und Hotelbuchungsdienstleistungen anbietet. Wir verfügen über mehr als 25.000 Reiseziele mit 15.000 Mietbüros und 900.000 Hotels weltweit.
Sicherer Server
Hauptbüro
ESP 401, Eindhoven
5633 AJ, Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Unter der Leitung der IVRA Holding B.V. - Registriert in der Handelskammer (KvK), The Netherlands No. 17237018