OrangeSmile Tours Der Reiseführer durch 1200+ Städte der Welt
Äthiopien

Reise-Ideen für Äthiopien - einzigartige und Guinness-Buch-würdige Sehenswürdigkeiten

Dalol Gespenst-Stadt

Aus der Serie “Die heißesten Orte der Welt”
Eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten Äthiopiens ist die Stadt Dalol. Heute ist sie unbewohnt, aber noch vor 50 Jahren befand sich hier eine große Siedlung. Die in der Stadt wohnenden Menschen beschäftigten sich mit der Ausbeutung der in der Nähe entdeckten Erzlagers. Dalol ist durch das außerordentlich heiße und dürre Klima gekennzeichnet. Die Temperaturränderungen wurden hier aktiv in der Periode von 1960 bis 1966 beobachtet. Darüber hat man festgestellt, dass die Jahresmittellufttemperatur 34,4 °С in der Stadt bildet.
Auf den ersten Blick scheint diese Temperatur nicht so groß ist. Man muss aber betonen, dass dieser von den Wissenschaftlern gerechnete Kennwert mittel ist. Monatelang kann die Temperatur in Dalol nicht unter 38 °ß sinken, während es hier fast keinen Unterschied zwischen "Winter-" und "Sommertemperatur" gibt. Obwohl die Erzbergstadt heute verwüstet und unbewohnt ist, zieht sie dennoch viele Touristen heran.
Der Standort der Gespenst-Stadt ist das Afar-Dreieck - die Region der erhöhten vulkanischen Aktivität. Der unweit gelegene Dalol Vulkan nur verstärkt das heiße Wetter und bildet die märchenhaft schönen Wüstenlandschaften ringsumher. Bemerkenswert, dass keine Wege sogar während der Stadtexistenz gebaut wurden. Bis zur Wüstenstadt kann man nur in der Karawane gelangen. Heute wird Salz in den Umgebungen Dalols gewonnen, deshalb ist die heiße Gegend nicht ganz öde. Die Wissenschaftler behaupten, dass die Landschaften, die man in den Umgebungen Dalols sehen kann, ähnlich den Landschaften von Io - des Satellitens Jupiters sind, was diese Stellen noch mehr geheimnisvoll macht. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Surma Stamm

Aus der Serie “Stämme weitgehend unberührt von der Zivilisation”
Surma, der in Äthiopien wohnt, ist einer der bekanntesten Stämme in der Welt. Teilweise ist der Stamm dank den ungewöhnlichen Traditionen bekannt - sofort nach der Geburt sollen alle Frauen der Völkerschaft den besonderen Schmuck - die Tonplatten der eindrucksvollen Größe zu tragen. Die Platten werden in die Lippen und in die Ohren eingesteckt. Die Platten werden jedes Jahr vergrößert und fügen dadurch immer mehr Schönheit den Stammfrauen hinzu.
Die ungewöhnlichen Tradition hat das einziges Ziel - den maximalen äußerlichen Unterschied von den gewöhnlichen Menschen zu erreichen, mit denen Surma nichts Gemeinsames zu haben wünscht. Schon seit mehreren Jahrhunderten bleibt Rinderzucht die Hauptbeschäftigung des Surma Stammes. Die Stammleute verkehren mit den Fremden äußerst ungern und waren noch vor 40 Jahre von der ganzen Welt vollständig isoliert. Die russischen Ärzte waren die ersten Menschen, denen es gelungen hat, den Kontakt mit dem isolierten Stamm aufzunehmen. Als Erinnerung an die Bekanntschaft haben die Russen den Ureinwohnern paar Kalaschnikows gelassen, die sie für Schutz des Viehes vor den wilden Tieren benutzen.
Der geheimnisvolle Stamm ist von den zahlreichen Forschern vielbeachtet. Einige Wissenschaftler halten Surma für extraterrestrische Zivilisation, und die anderen glauben an Superfähigkeiten des Stammes - die Möglichkeit, den Gedanken von fern zu vermitteln. Vor kurzem hat die Version der extraterrestrischen Herkunft von Surma eine interessante Bestätigung bekommen - im Boden auf dem vom Stamm besiedelten Territorium hat man die unbekannten Mineralien entdeckt, sowie das erhöhte Strahlungsniveau ausgemessen. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Karo Stamm

Aus der Serie “Stämme weitgehend unberührt von der Zivilisation”
Karo Stamm wohnt seit uralten Zeiten in Südlichem Äthiopien, am Ufer des Omo Flusses. Die schweren Lebensbedingungen haben zur wesentlichen Reduzierung der Bevölkerungszahl des Stamms gebracht. Zur Zeit beträgt sie etwa 1 000 Menschen. Wie viele andere eigenartige Stämme, hat Karo die besondere Kultur, die Körper mit dem bunten Ton und Talk auszumalen. Die Männer aus dem Stamm färben sich viel bunter und aktiver als die Frau, da es für sie äußerst wichtig ist, maximal abschreckende auszusehen.
Die Mitglieder des Karo Stamms beschäftigen sich mit der Viehzucht. Die Männer können lange Monate auf der Jagd verbringen, während die Frauen sich mit dem Haushalt und noch einem wichtigsten Handwerk - der Gerbung beschäftigen. Einige Männer aus dem Stamm arbeiten in den nahegelegenen Städten, deshalb ist der Karo Stamm nicht ganz isoliert. Sie verhalten sich ganz freundlich zu den europäischen Gästen und nehmen gern die Kleidung, den Schmuck und die anderen Attribute des modernen Lebens als Geschenke.
Der Wunsch, sich mit den bunten Accessoires zu schmücken ist eine der markantesten Besonderheiten der Stammkultur. Sogar die Kinder tragen hier die riesige Zahl der farbenreichen Accessoires: Halsketten, Schmuck aus Blumen und manchmal auch die originellen Girlanden aus den Insektflügeln. Der Stamm verfügt über paar Maschinenpistolen, die von den "europäischen Gästen" für den Schutz des Viehes und der Territorien geschenkt waren. Menschen aus Karo Stamm schmücken auch die Waffen mit den stilvollen Accessoires. Die Touristen, die die Ufer vom Omo Fluss entlang spazieren und die dem Stamm zugehörigen Territorium besuchen, können ein bisschen Geldes und paar Geschenke für die Ortsbewohner mitnehmen. In diesem Fall wird der Empfang garantiert sehr freundlich. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Danakil-Senke

Aus der Serie “Erstaunliche Landflächen unter dem Meeresspiegel”
Danakil-Senke, die sich in Äthiopien befindet, wird auch oft als "Danakil Wüste" bezeichnet. Die Senke ist in der einzigartigen Stelle - auf der Grenze drei großer tektonischer Platten: der Afrikanischen, der Indischen und der Arabischen gelegen. Danakil Wüste gilt als die gefährlichste und schädlichste in der Welt. Die giftigen Landschaften jagen Angst ein und verbergen viele Gefahren. Die Austrittsstellen der giftigen Gase, die ständig eruptierenden Vulkane und schwefelhaltiges Wasser, die alle zusammen die schrecklichen Landschaften bilden - es ist nur ein Teil der natürlichen Formationen, die man auf der Tiefe von 125 Metern unter dem Meeresspiegel sehen kann.
Die unglaublich heiße und leblose Wüste war im Jahre 1928 von einer Gruppe der Reisenden, die von Tullio Pastori geführt waren, entdeckt. Die mutigen Reisenden haben das Ödland zu Fuß überwinden. Bis heute hat es niemandem gelungen, ihre Heldentat zu wiederholen. Der Wüstenbezirk wurde regelmäßig von den neugierigen touristischen Gruppen besucht. In einer der heißesten Stellen der Erde können sie den einzigartigen Lavasee Erta Ale, der ununterbrochen brodelt und Lavaportionen schon seit mehreren Jahrtausenden ausströmt, sehen.
Auf dem Senketerritorium befindet sich Dalol Vulkan, dessen Oberfläche und die umgebenden Landschaften von der Schwefelsäure in die unglaublichen exotischen Farben gefärbt wurden. Unweit befindet sich auch der salzigste See in der Welt - Assal, dessen Ufer mit den Versalzungen bedeckt sind und in den Strahlen der glutheißen Wüstensonne einfach wundervoll aussehen. Nach der Forschung der Gesteine aus der Senke haben die Wissenschaftler festgestellt, dass sie sich vor mehr als drei Millionen Jahre gebildet hat. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Danakil-Somalia

Aus der Serie “Die 11 gefährlichsten Orte für Adrenalinjunkies”
  Die Danakil-Wüste in Äthiopien ist bei Touristen unglaublich beliebt, obwohl sie Bedrohung besitzt. Diese Wüste ist eine der heißesten und leblosesten der Welt. Das ist eine riesige vulkanische Ödnis, in deren Gebiet das Land unter den Füßen geschmolzen ist. Das Hauptmerkmal der gefährlichen Wüste ist die fast vollständige Abwesenheit von atembarem Sauerstoff in seinem Territorium. Die Luft hier ist verbrannt und mit giftigen Gasen gefüllt, so dass Menschen nur für kurze Zeit in bestimmten Gebieten der Wüste leben können, ohne ihr Leben zu riskieren.
Viele Forscher glauben, dass sogar ein kurzer Aufenthalt in der Danakil-Wüste die Gesundheit beeinträchtigen kann. Der Grund dafür ist eine hohe Konzentration an Vergiftungsdämpfen von Schwefel, die mit den schädlichsten Auswirkungen ergänzt wird. Die Lufttemperatur in der Wüste fällt selten unter 50 Grad Celsius. Außerdem ist das der vulkanisch aktive Bereich, und das erhöht das Risiko.
Die Danakil-Wüste ist ziemlich groß, ihre Fläche beträgt etwa 100 000 km². Reisende werden von diesen Orten durch einzigartige Marslandschaften, die durch die Salzlagerstätten gebildet werden, sowie einen See voller Schwefelsäure und Öl angezogen. Eine Möglichkeit, diese Landschaft für ein paar Minuten zu bewundern, ist mit großer Gefahr verbunden. Sengende Sonne, schwüle, mit Schwefeldampf gesättigte Luft, die ständige Bedrohung durch Vulkanausbrüche und die aggressiv gesinnten Eingeborenen, die am Rande der Wüste leben, sind nur einige der Bedrohungen, die Reisende an diesem Ort erwarten. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Dallol

Aus der Serie “Die extremsten Siedlungen der Welt”
  Im Dorf Äthiopien gelegen, gilt Dallol definitiv als eines der extremsten auf dem Planeten. Das ist der heißeste Ort der Welt, den Sie nur mit Karawanenrouten erreichen können. Die genaue Einwohnerzahl der Siedlung ist unbekannt. Die detailliertesten Studien wurden in diesem schwülen Gebiet in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts durchgeführt. Dann fanden Forscher heraus, dass die durchschnittliche Jahrestemperatur in der Region Dallol 34 Grad Celsius beträgt, was das absolute Maximum der Welt ist.
Es gibt mehrere Salzlagerstätten in der Region; die Salzgewinnung wird heute durchgeführt. Die erste Siedlung in der heißen Wüste wurde vor über 50 Jahren gegründet, ein bedeutender Teil der Bevölkerung war an der Entwicklung der Bergwerke beteiligt. Als das industrielle Potenzial der Minen ausbrach, verließ die Mehrheit der Bewohner das Dorf. Einige von ihnen blieben jedoch. Sie arbeiten jetzt weiter mit Salzablagerungen.
Touristen können die Region nur in Begleitung eines Führers besuchen. Es wird nicht einfach sein, dorthin zu gelangen. Trotz der rasanten Entwicklung der Industrie in der Vergangenheit hatte die Region nie irgendwelche Straßen. Heute gibt es keine Straßen, um zur verlorenen Siedlung zu gelangen. Nur Karawanenwege können Touristen dort hinbringen. Die Hauptattraktion der Region ist neben Hütten der Einheimischen ein Vulkan, der mit dem Bezirk gleichnamig ist. Der letzte Ausbruch war 1926. Neben dem Anblick kann man viele Schwefelseen sehen. Die Landschaft ist unglaublich. In der Nähe des Vulkans und der Schwefelseen zu bleiben, ist sehr gefährlich für die Gesundheit, daher ist eine Tour immer zeitlich begrenzt. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Alle einzigartige Wahrzeichen von Äthiopien auf der Karte

Fantastische Stadtrundfahrten und Ausflüge in Äthiopien

Länderkarten Landkarten von Äthiopien
Autovermietung am OrangeSmile.com Autovermietung in Äthiopien

Malaysia teilt seine Daten zur Ankunft von Touristen im Jahr 2020 mit

Das vergangene Jahr war für den Tourismus auf der ganzen Welt schwierig, und die neuesten Daten aus Malaysia belegen dies nur. Nach dem Rekordjahr 2019 und einer Gesamtzahl von mehr als 26 Millionen Ankünften verzeichnete Malaysia einen raschen Rückgang auf nur 4,3 Millionen Ankünfte von Touristen. Hotels in Kuala Lumpur und anderen beliebten Reisezielen hatten mit einem enormen Rückgang der Gäste und natürlich der Einnahmen zu kämpfen. Lesen

20.06.2021

Fotogalerie von Wahrzeichen in Äthiopien

Reise-Ideen für Regionen in Äthiopien

Addis Abeba
OrangeSmile.com - Online-Reisebuchungsexperte, der zuverlässige Mietwagen- und Hotelbuchungsdienstleistungen anbietet. Wir verfügen über mehr als 25.000 Reiseziele mit 15.000 Mietbüros und 900.000 Hotels weltweit.
Sicherer Server
Hauptbüro
Weegschaalstraat 3, Eindhoven
5632 CW, Niederlande
+31 40 40 150 44


Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung und Cookies | Über uns
Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Unter der Leitung der IVRA Holding B.V. - Registriert in der Handelskammer (KvK), The Netherlands No. 17237018