OrangeSmile Tours Der Reiseführer durch 1200+ Städte der Welt
Russland

Reise-Ideen für Russland - einzigartige und Guinness-Buch-würdige Sehenswürdigkeiten

Kljutschevskoi Vulkan

Aus der Serie “Die aktivsten Vulkane der Welt”
In Russland, auf dem Territorium der Halbinsel Kamtschatkas ist Kljutschevskoi Vulkan gelegen, der auch unter anderem Namen - Kljutschewskaja Sopka bekannt ist. Seine Höhe bildet etwa 4 850 Metern, und das Alter - mehr als 7 000 Jahre. Die Struktur des Vulkanes ist ziemlich kompliziert. Er hat fast ideale Kegelform und über 70 Nebenkegel und Krater. Der Vulkan wird während der letzten 300 Jahre aktiv beobachtet. Darüber gab es etwa 50 starke Ausbrüche.
Einer der stärksten Ausbrüchen ist im Jahre 2004 geschehen. Es war buchstäblich der Rekord während der ganzen Beobachtung. Die Höhe der Rauchsäule betrug 8 000 Meter. Nach dem Ausbruch im Jahre 2013 ist der Vulkan ungefähr auf 150 Meter größer geworden. Schon seit mehreren Jahren zieht Kljutschewskaja Sopka die Forscher aus der ganzen Welt heran.
Jeder Ausbruch des Vulkanes führt zur Bildung der neuen Nebenkrater, die größten von denen heute die einzigartigen Titel haben. Insgesamt gibt es Krater mehr als 30 Nebenkrater. Ihre Zahl und Standort ändern sich nach jeder aktiven Phase. Laut der Statistik, geschehen die großen Vulkanausbrüche jede 5 - 6 Jahre. In der greifbaren Nähe vom Vulkan befinden sich Paar große Siedlungen, und im Vorgebirgsbezirk Kljutschi befindet sich eine der größten Forschungsstationen in Russland. Der Vulkan wird ständig beobachtet. Die Wissenschaftler versuchen das Datum seines folgenden Ausbruches maximal genau zu prognostizieren. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Duginsky Steinbrüche

Aus der Serie “Die unheimlichsten Minen der Welt”
Besonders interessant für die furchtlosen Touristen sind die Steinbrüche, die vor Paar Jahrhunderten ausgebaut wurden. Eine der ältesten industriellen Grube der Welt ist im Moskauer Gebiet gelegen. Der Ausbau der Duginsky Steinbrüche wurde noch im 16. Jahrhundert angefangen. Hier hat man den sogenannten «weißen Stein» - den Kalkstein gewonnen, der beim Bau Moskaus aktiv verwendet wurde. Die altertümlichen Steinbrüche überraschen mit ihrem Ausmaß. Ihre allgemeine Länge bildet mehr als 5 000 Meter.
Für Hunderte Jahre haben die Duginsky Steinbrüche ihre eigenartige Atmosphäre gar nicht verloren. Es scheint, dass die Zeit hier stehengeblieben ist. In den engen Steindurchgängen kann man eine Menge der Artefakte aus verschiedenen Zeiten entdecken: die Wandzeichnungen, die Kleidung der Arbeiter, die alten Brenner, auf den die Arbeiter das Essen gekocht haben und die zahlreichen anderen interessanten Sachen. Während des Spaziergangs durch die dunklen Korridore sieht man viele Grotten, in einigen von denen die Schlafplätze ausgestattet sind.
Das Gedanke, dass die Menschen einst in diesen dunklen Höhlen auf der riesigen Tiefe übernachten und leben konnten, ist sehr ungemütlich. Es muss bemerkt werden, dass die Grubestruktur ziemlich kompliziert ist, deshalb ist es ziemlich gefährlich durch das unterirdische Gewölbe ohne Karte und erfahrenen Führer zu wandern. Trotz des «schrecklichen Reiz» haben die Duginsky Steinbrüche nicht viele Besucher. Teilweise genau deshalb haben sie die einzigartige Atmosphäre bewahrt. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Staritsa Steinbrüche

Aus der Serie “Die unheimlichsten Minen der Welt”
Unter den für den Besuch zugänglichsten Gruben Russlands muss man die Staritsa Steinbrüche, die in den Umgebungen Twers gelegen sind unbedingt erwähnen. Eine der markanten Besonderheiten der Gruben ist ihre Zugänglichkeit. Der Eingang im unterirdischen Gewölbe hat keine steilen Abstiege und benötigt keine besondere Vorbereitung der Forscher. Die allgemeine Länge der Gruben bildet mehr als 30 Kilometer. Ihre Ausbeutung hat noch im 13. Jahrhundert angefangen.
Der Stein, der in den Gruben gewonnen wurde, hat man für den Bau Twers, einschließlich für den Bau des berühmten Spas Kamensky Kloster verwendet. Während des Zweiten Weltkrieges wurden die Steinbrüche als Waffenlagerhäuser benutzt. Nach dem Krieg hat man hier den Stein ganz kurz gewonnen, schon Mitte 20. Jahrhunderts waren die altertümlichen Gruben geschlossen. Seit der Schließung ziehen die Steinbrüche die zahlreichen Forscher und die gewöhnlichen Touristen heran, die durch die dunklen Tunneln, deren Alter mehr als sieben Jahrhundert bildet wandern möchten.
Die Hauptsehenswürdigkeit der Gruben ist die Eishöhle, die Besichtigung von der die verschiedenen Gefühle und Emotionen hervorrufen können: den mystischen Schrecken, das Entzücken und den unwiderstehlichen Drang, die wundervollen Naturwerke -die Eisskulpturen zu streifen. Das mystische Thema hüllt die Staritsa Katakomben seit der Gründung ein. Laut den historischen Daten waren die unterirdischen Gewölbe ein Ort der Begehung der schrecklichen Verbrechen und der Morde. Während der mehreren Jahrhunderten sind die zahlreichen Menschen in der Grube verschwunden, deren Schicksal unbekannt blieb. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Ostankino Fernsehturm

Aus der Serie “Die höchsten Gebäude der Welt”
Ostankino Fernsehturm in Moskau zählt zu den höchsten Bauwerken der Welt. Seine Höhe bildet 540 Meter. Der Turm wurde im Jahre 1967 eröffnet, an seinem Projekt hat der hervorragende sowjetische Konstrukteur N.V.Nikitin gearbeitet. Der Konstrukteur hat das Turmprojekt für nur eine Nacht durchdacht und wurde dabei von der Lilieblume inspiriert. Späterhin hat man den Plan des Turmes auf den Rat des bekannten Architekten Fritz Leonhardt ein wenig korrigiert. Anstelle vier Stützen - der Blumenblätter der Lilie - war es entschieden, zehn Stützen einzustellen.
Für die neugierigen Touristen werden die spannenden Exkursionen im Fernsehturm durchgeführt. Alle Interessierten können das Telezentrum besuchen, eine Menge interessanter Tatsachen aus der Turmgeschichte erfahren und mit einem der schnellsten Panoramaaufzüge der Welt fahren. Auf der Höhe von 337 Meter ist die Aussichtsplattform mit Ferngläsern und Fernrohren für die Besucher des Turmes ausgestattet.
Eine angenehme Überraschung wartete auf die Feinschmecker. Unter der Aussichtsplattform ist das populäre Restaurant «Sedmoe Nebo» gelegen. In August 2000 wurde Ostankino Turm vom Brand schwer beschädigt. Die volle Renovierung der Konstruktion hat mehrere Jahre gedauert. Immerhin werden die Exkursionen für die Touristen beim guten Wetter durchgeführt. Zwecks der Sicherheit ist der Turm während des Gewitters und des starken Windes für die Besucher geschlossen. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Zeygalan Wasserfall

Aus der Serie “Die größten Wasserfälle der Welt”
In Russland gibt es auch viele Wasserfälle, die für alle Naturfreunde und die aktiven Touristen sehenswert sind. Mitten in wundervollen Berglandschaften Nordossetiens, im Tal des Midagrabindon Flusses befindet sich der schöne Zeygalan Wasserfall, der zu den höchsten Wasserfällen des Landes zählt. Der Berg, auf dessen Gipfel der Wasserfall anfängt, hat die Höhe von etwa 600 Metern. In nur paar Minuten Fahrt kann man aus der winzigen Bergsiedlung Dzhimara bis zu dieser interessanten Sehenswürdigkeit gelangen.
Die Wasserfallstruktur ist ziemlich ungewöhnlich. Ungefähr im Zentrum hat er eine ziemlich große Stufe, die den Strom in obere und untere Teile teilt. Der riesige Gletscher, der auf der Höhe 4 000 Meter gelegen ist, nährt den Wasserfall. Im Sommer beginnt der Gletscher zu tauen, und der Wasserfall hat die maximale Kraft Mitte Sommers. Im Winter erinnern nur die feinen zugefrorenen Wasserstrahlen auf den Felsen an den kräftigen Wasserfall. Der wunderschöne Wasserfall befindet sich im märchenhaft schönen und interessanten Gelände. Viele Touristen besuchen diese Gegend, um den legendären Berg Kasbek zu sehen, zu dem man ganz einfach vom Wasserfall gelangen kann. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Kadykchan

Aus der Serie “Die beeindruckendsten verlassenen Städte der Welt”
Die Geschichte der russischen Stadt Kadykchan, die während des Zweiten Weltkrieges gegründet war, ist sehr interessant. Die Stadt ist in Magadan Oblast gelegen und war von den Gulag-Häftlingen aufgebaut. Seit uralten Zeiten hielten die Ortsbewohner diese Gegend für äußerst unglücklich. Der Grund für Bau der Stadt war die Ausbeutung der neuen Kohlengruben. Seit den ersten Tagen der Gründung passierten hier ständig die Unfälle, die vielen Menschen Leben gekostet haben.
Die letzte große Katastrophe ist im Jahre 1996 passiert. 6 Menschen sind wegen der Explosion in einer der Kohlengruben umgekommen. Nach diesem tragischen Ereignis wurde es entschieden, die Gruben zu schließen. Die Stadt aber wurde nicht sofort leer. Im Jahre 2006 wohnten etwa 800 Menschen auf ihrem Territorium. Nach der Grubeschließung blieben paar zentrale Straßen zu den Versorgungslinien angeschlossen.
Laut den offiziellen Daten, gibt es jetzt keine Menschen auf dem Stadtterritorium, sie ist von allen Versorgungslinien vollständig abgeschaltet und hat keine Infrastruktur. Kadykchan ist wie gefunden für die Anhänger des industriellen Tourismus. Sie kommen in die Stadt, um durch die leeren Häuser spazierenzugehen, sich an den zerstörten Denkmälern und den rostigen in den Garagen verlassenen Autos zu weiden. Die modernen Touristen behaupten, dass die verwilderte Stadt auch heute paar Bewohner hat. Das sind die älteren Leute, die keinen neuen Wohnort gefunden haben. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Severomuisky Tunnel

Aus der Serie “Die größten Tunnel der Welt”
Russland ist reich an den markanten und interessanten Tunnel. Der größte darunter ist Severomuisky Tunnel. Sein Bau wurde im Jahre 1977 angefangen und war offiziell erst 24 Jahre später beendet. In Betrieb wurde der Tunnel noch später - 2003 genommen. Die Tunnelstruktur ist ziemlich kompliziert und enthält eine Menge der der Hilfstunnel, deren allgemeine Länge 45 000 Meter bildet. Der Tunnel ist durch das Severomuisky Bergmassiv angelegt und hat den gleichen Namen. Es muss bemerkt werden, dass das Klima in dieser Gegend ganz rauh ist.
Teilweise gerade deshalb hat der Tunnelbau mehr als 20 Jahre gedauert. Während dieser Periode haben über 8 000 Menschen an den Bauarbeiten teilgenommen. Die Region, in der sich der Tunnel befindet, gilt als Zone der erhöhten seismischen Aktivität angenommen, deshalb hat man während der Bauarbeiten besonders um die Konstruieren der Befestigungsanlagen gekümmert.
Der Tunnel hat nur eine Fahrspur und wird meistens von den schweren Frachtzügen verwendet, die den Weg unter der Erde in 20 - 25 Minuten überwinden. Täglich verkehren mindestens 15 Frachtzüge durch den Tunnel. Nach den ungefähren Einschätzungen der Spezialisten, wird der Tunnel bei so einem Betriebsniveau nicht weniger als hundert Jahre dienen. Ab Datum der Eröffnung wird der Tunnel ständig vervollkommnet. Zur Zeit strebt man, die maximale Sicherheit des Tunnels im Winter zu gewährleisten. Beim kalten Wetter bilden sich die starken Eisanhänge im Tunnel, die die Arbeiter von den Wänden manuell abschlagen müssen. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Weißmeer-Ostsee-Kanal

Aus der Serie “Die größten künstlichen Wasserwege und Kanäle”
Der Weißmeer-Ostsee-Kanal ist wohl der bekannteste unter den zahlreichen Kanälen, die in Russland gelegen sind. Seine Länge bildet etwa 227 000 Meter. Die Breite des Kanals ist im Vergleich zu den anderen «weltweiten Riesen» auch ganz groß und bildet 36 Meter, und die Tiefe - nur 4 Meter. Mit Rücksicht auf die obenerwähnten Parameter, kann man sich kaum vorstellen, dass der Bau des Kanals weniger als zwei Jahre dauerte. Das riesige Ausmaß der Arbeiten war in nur 21 Monat erledigt.
Die Häftlinge von Gulag arbeiteten an die Errichtung des Kanals. Er wurde im Jahre 1933 eröffnet. Der Kanal verbindet zwei große Wasserobjekte - der Onegasee und das Weiße Meer. Seit den ersten Tagen nach der Eröffnung wurde er meistens von den großen Transportschiffen verwendet. Mit der Entwicklung der touristischen Sphäre in Karelien zog der Kanal auch die Touristen und die Reisenden heran, da er sich durch die unglaublich schöne Gegend erstreckt und eine Reihe der markanten Sehenswürdigkeiten der natürlichen Herkunft umfasst.
Die Touristen, die eine Kreuzfahrt durch den Kanal machen, haben eine Möglichkeit, die wunderschönen Seen zu sehen und viele interessante Kulturkomplexe zu besuchen. Der Weißmeer-Ostsee-Kanal wurde seit langem als markantes Kulturdenkmal erklärt. Auf seinen Ufern haben sich die altertümlichen Bauwerke und die anderen sehenswerten Objekte erhalten. Die alten Leuchttürme sind vor allem bemerkenswert. Am Ufer des Kanals befindet sich auch das einzigartige religiöse Denkmal - die Sankt Nikolaus Kirche. Die Fahrt durch den der Weißmeer-Ostsee-Kanal wird unbedingt den Exkursionsfans gefallen. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

"Mir" Kimberlitmine

Aus der Serie “Gigantische Steinbrüche der Welt”
In Russland, unweit von Mirny Stadt befindet sich die riesige Kimberlitmine "Mir". Sie war an der Stelle des großen Diamantvorkommens abgebaut. Die Realisierung des industriellen Projektes hat im Jahre 1955 angefangen. Der Minedurchmesser bildet 1 200 Meter, und die Tiefe - 525 Meter. Nach der Erreichung des kritischen Tiefeniveaus wurde der Tiefbau der Mine begonnen. Schon im Jahre 2001 war der Tagebau fast vollständig beendet, und seit dem Jahre 2009 wird ausschließlich Untertagebau geführt.
Die riesige Mine wird in den unglaublich komplizierten Klimabedingungen abgebaut. Der Kampf gegen Dauerfrost hat den riesengroßen Aufwand an Zeit und Geld gefordert. Die Bemühungen der Bergarbeiter waren aber nicht umsonst. Heute kann man die Diamanten in den relativ komfortablen Bedingungen sogar auf der Höhe des Winters gewinnen. Es handelt sich darum, dass die Zone des Dauerfrostbodens auf der Tiefe von 150 Meter sich beendet. Und wenn die Temperatur bis -60°C im Winter sinkt, hat der Boden in den Gruben dennoch Plustemperatur.
Das große Interesse von den Touristen führte zur Bildung der zusätzlichen Infrastruktur. Über der Mine waren mehrere Aussichtsplattform aufgebaut. Es waren die Gedenkzeichen aufgestellt, und in der Mirny Stadt können die Reisenden das interessante Museum besuchen und viele merkwürdigen Tatsachen über den Abbau der Mine erfahren. Vor kurzem wurden die Flüge über der Mine mit dem Hubschrauber verboten. Die Wissenschaftler haben bewiesen, dass die riesengroße Kimberlitmine die kleine Flugtechnik buchstäblich verschlingen kann ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

«Udatschnaja» Kimberlitröhre

Aus der Serie “Gigantische Steinbrüche der Welt”
Unter den Kimberlitschlote, die auf dem Territorium Russlands gelegen sind, muss man unbedingt den Tagebau "Udatschnaja" erwähnen. Die große Diamantenlagerstätte befindet sich im Nordteil Jakutiens und wurde im Jahre 1955 eröffnet. Unweit vom Tagebau mit dem vielversprechenden Namen (Udatschnaja - Russ. "glücklich“) war eine gleichnamige Stadt gegründet. Die Ergebnisse des Vorkommensabbaues haben die besten Erwartungen der Projektorganisatoren übertroffen. Das reiche Vorkommen hat ermöglicht, den Diamantfonds Russlands wesentlich aufzustocken. Udatschnaja hat den größten Umfang der Diamantgewinnung im Land.
Außer dem riesigen industriellen Wert ist die Mine vom wissenschaftlichen Standpunkt sehr interessant. Seit ihrer Eröffnung wird die Mine von den zahlreichen wissenschaftlichen Expeditionen aus der ganzen Welt ständig besucht. Zur Zeit erreicht die Tiefe des Tagebaues 585 Meter. Im Jahre 2010 wurde der Abbau der Gruben begonnen. Die Touristen, die die ungewöhnlichen Unterhaltungen mögen, können an den spannenden Hubschrauberexkursionen teilnehmen und "den Ausmaß der Produktion" aus der Vogelperspektive bewerten.
In Begleitung vom Führer kann man in den Umgebungen der Mine wandern. Unweit vom Kimberlitschlot befindet sich die interessante "industrielle" Sehenswürdigkeit - die Deponie der alten Technik. Wegen der komplizierten Wetterbedingungen wird sogar die moderne Ausrüstung sehr schnell abgenutzt. Die mutigsten Touristen können auf den Boden des Tagebaues mit dem Auto herunterfahren. Dafür müssen sie die Serpentine mit der Länge von 8 km überwinden. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten
Russland: Kapiteln aus den Reiseführer 1 2 3
Autovermietung am OrangeSmile.com Autovermietung in Russland

Fotogalerie von Wahrzeichen in Russland

Reise-Ideen für Regionen in Russland

Sankt Petersburg
Die zahlreichen bunten Märkte und die großen Handelskomplexe werden alle Shoppingfans erfreuen. Die originellen Souvenirs und Antiquitäten kann man auf dem Flohmarkt finden, der auf der Udalnaya Straße gelegen ist. Die erfahrenen Touristen vergleichen ihn mit Pariser Clignancourt und Londoner Portobello, die … Lesen
Moskau
In Moskau gibt es auch ein ausgezeichnetes Delphinarium, wo jeden Tag die spannenden Auftreten der Meerbewohner stattfinden. Nach der grandiosen Show können alle Interessenten im Becken mit den Delphinen schwimmen, Bärenrobbe füttern und ein Photo mit den gefallenden Tieren machen. Den Liebhabern der … Lesen
Kasan
Es gibt einen ausgezeichneten Wasserpark 'Riviera' in der Stadt, der ein weites Gebiet einnimmt und bereit ist, Besuchern eine große Vielfalt der Unterhaltung anzubieten. Für Bewunderer der ruhigen Freizeit gibt es riesige Pools mit Sonnenterrassen, und für Fans von Outdoor-Aktivitäten gibt es viele Rutschen und … Lesen
Anapa
Mehrere ausgezeichnete Tauchzentren befinden sich in der Nähe des Dorfes Vityazevo. An diesen Orten werden die Liebhaber des Tauchens nicht nur vom schicke Meeresboden angezogen, sondern auch von einigen gesunkenen Schiffen und Flugzeugen des Zweiten Weltkriegs. Im Zentrum von 'Anapa-Surfing' wird allen, die bereit … Lesen
Gelendschik
In den letzten Jahren ist eine der beliebtesten Arten von Outdoor-Aktivitäten in Gelendzhik Springen. Mit Jeeps können Sie einen Ausflug zu den schönsten Orten des Ortes und seiner unmittelbaren Umgebung machen. Eine Vielzahl von Off-Road-Wanderungen werden den Urlaubern angeboten, sie können von mehreren Stunden … Lesen
Wladimir
Für Reisende, die die natürliche Pracht von Vladimir genießen möchten, lohnt es sich, einen der Stadtparks zu besuchen. Unweit der Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale befindet sich ein wunderschöner Park, der nach AC Puschkin benannt wurde. Dies ist ein unglaublich schöner und gemütlicher Ort mit breiten Wegen für … Lesen

Alle einzigartige Wahrzeichen von Russland auf der Karte

OrangeSmile.com - Online-Reisebuchungsexperte, der zuverlässige Mietwagen- und Hotelbuchungsdienstleistungen anbietet. Wir verfügen über mehr als 25.000 Reiseziele mit 15.000 Mietbüros und 900.000 Hotels weltweit.
Sicherer Server
Hauptbüro
ESP 401, Eindhoven
5633 AJ, Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Unter der Leitung der IVRA Holding B.V. - Registriert in der Handelskammer (KvK), The Netherlands No. 17237018