OrangeSmile Tours Der Reiseführer durch 1200+ Städte der Welt
Frankreich

Reise-Ideen für Frankreich - einzigartige und Guinness-Buch-würdige Sehenswürdigkeiten

Aiguille du Midi Aussichtsplattform

Aus der Serie “Die höchsten Aussichtsplattformen der Welt”
Aiguille du Midi ist wohl die populärste Aussichtsplatform Frankreichs. Sie befindet sich auf dem gleichnamigen Berg, auf dem Territorium der malerischen Region Montblancs. Dieser Mehrebenenplatform verfügt über die entwickelte Infrastruktur und wird zu einem unvergesslichen Abenteuer. Um bis Aussichtplatform zu gelangen, muss man mit dem Aufzug nach oben fahren und danach die bleibende Strecke mit der Drahtseilbahn Chamonix Aiguille-du-Midi fahren, die ab 1955 und bis heutzutage als die höchste in Europa gilt.
An der oberen Station wartet die angenehme Überraschung auf die Besucher - die Mehrebenenaussichtsplattform mit den bequemen Erholungsgebieten und den gemütlichen Cafés. Die offenen Holzbahnsteige, die untereinander mit Tunneln und Übergängen verbunden sind und im Felsen herausgehacken sind, dienen als Aussichtplatformen. Die oberste Aussichtsplatform z befindet sich auf der Höhe von 3842 Meter und ist 70 Meter von der unteren entfernt.
Man kann sich zwischen den Niveaus der Aussichtsplatformen nicht nur durch die Tunneln, sondern auch mit den speziellen Aufzügen versetzen, was viel bequemer und schneller ist. Auf jedem Niveau der Aussichtsplatform sind die speziellen Schilder festgestellt, auf den die genaue Höhe der Aussichtsplatform und ihre Nummer angegeben sind. Der Ausflug zu Aiguille du Midi ist eine lange und unglaublich spannende Exkursion, die viele Touristen im Sommer zu machen bevorzugen. Es handelt sich darum, dass es immer sehr kalt auf dem Gipfel ist , und der starke Wind weht. Deshalb ist es besser auf sie im Sommer hinaufzusteigen, wenn der Frost relativ gering ist. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Grenoble Drahtseilbahn

Aus der Serie “Die längsten Skilifte und Seilbahnen der Welt”
Ein echt einzigartiges Objekt ist die Grenoble Drahtseilbahn. Das ist das erste Objekt solcher Art, das auf dem Territorium der Stadt aufgebaut war. Die Drahtseilbahn war am 29. September 1934 eröffnet. Sie hat den Ortsbewohnern und den Stadtgästen den Zugriff zur einen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten - der Burg Bastille wesentlich erleichtert. Die ersten "Wagen" der Drahtseilbahn sahen anders, als jetzt aus. Sie waren auf 21 Personen gerechnet.
Im Jahre 1976, unter Leitung des Ingenieurs und des Architekten Danny Kressel wurde das Aussehen der Drahtseilbahn wesentlich verändert. Die Standartwagen waren mit den originellen kugelartigen Kabinen für sechs Personen jede ersetzt. Die Kabinen sind aus dem haltbaren Plexiglas erfüllt, dessen Durchsichtigkeit ermöglicht, das Panorama der Stadt zu genießen. Obwohl die Eröffnung der Drahtseilbahn vor langer Zeit stattgefunden hat, verfügt sie über eine Menge der technischen Vorteile.
Der Lauf der Kabinen ist sehr ruhig, deshalb können sogar diejenigen Touristen, die Höheangst haben, den Weg mit der Länge von 673 Meter ganz leicht überwinden. Obwohl die Länge der Drahtseilbahn Grenobles im Vergleich zu den «weltweiten Riesen» relativ gering ist, ist es eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Ortsbewohner halten die Drahtseilbahn für eines der Wahrzeichen der Stadt und nennen ihre Kabinen «bulles». Die untere Station der Drahtseilbahn fängt auf der Uferstraße Grenoble an. Erstaunlicherweise, dass so eine Lage nie die Reihen verursacht. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Fontainebleau Schloss

Aus der Serie “Die mysteriösesten Gebäude (Häuser, Paläste, Schlösser) der Welt”
Die Geschichten des geheimnisvollen Schlosses Fontainebleau sind in der ganzen Welt bekannt. Dieses einzigartige historische Denkmal, das mit den zahlreichen Sagen verbunden ist, zieht viele Liebhaber der Gespenstergeschichten heran. Das im 16. Jahrhundert aufgebaute Schloss gilt heute als am meisten "dicht besiedeltes" von den Gespenstern Schloss Frankreichs. Sogar die Skeptiker haben hier die Möglichkeit, sie zu sehen. Das am meisten erkennbare ist das Gespenst des Roten Menschen, das man im Park beim Palast oft treffen kann. Caterina de’ Medici war einer der ersten Menschen, die das Gespenst gesehen haben. Es hat der Frau den tragischen Tod ihrer Söhne vorausgesagt. Das Gespenst des Roten Menschen hat auch Heinrich IV geholfen, dem es den gewaltsamen Tod vorausgesagt hat.
Die Frauen, die durch die Säle des prächtigen Palastes und den malerischen Garten spazieren wollen, sollen bereit auf die Aufmerksamkeit des anderen Gespenstes - Marquis Monaldeski sein. Bei Lebzeiten hat er die stolzesten schönen Frauen in sich verliebt, in deren Zahl sogar die schwedische Königin war. Der Marquis hat nie seine Liebesgeschichten verborgen, und es hat ihm einmal das Leben gekostet. Die Augenzeugen behaupten, dass das Gespenst auch heute viel Aufmerksamkeit den schönen Damen schenkt. Das schöne Schloss Fontainebleau ist von den guten Gespenstern besiedelt, die seit langem den hier lebenden Herrschern halfen und nie den Menschen ohne wichtigen Grund störten. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Col de Turini Serpentine

Aus der Serie “Die spektakulärsten Bergwege”
Die französischen Alpen sind ein Standort der gefährlichen Serpentine Le col de Turini, die auf der Höhe von 1 600 Meter über dem Meeresspiegel angelegt ist. Die Bahn fängt in den märchenhaft schönen Berglandschaften an und endet sich auf der Höhe 1 607 Meter. Der Endabschnitt der Bahn ist die Einfahrt in die Schlucht. Die Bergserpentine ist gut den Anhängern von Monte Carlo Rally of WRC Rally bekannt. Es ist eine der gefährlichsten Strecken der 32-kilometerlangen Etappe.
Die Bahn ist unglaublich gefährlich wegen den zahlreichen scharfen Kurven und der relativ kleinen Breite. Zugleich ist es schon seit mehreren Jahren eine der interessantesten Bahnen der Welt. Während der Fahrt kann man die märchenhaft schönen Schluchten, die interessanten Brücken und die Berglandschaften genießen. Die erfahrenen Fahrer empfehlen, auf der Bahn mit der Geschwindigkeit nicht mehr als 30 Kilometer in der Stunde zu fahren. Die gefährlichsten Stellen sind die scharfen Kurven, die 180 Grad bilden.
Die Bahn hat fast keine Absperrung. Nur die kleine 10 cm hohe Borte teilt die Autos von den steilen Abhängen. Einige Bahnstrecken so eng sind, dass zwei entgegenkommende Autos kaum einander ausweichen können. Die Tiere, die häufig auf die Bahn hinauslaufen, sind noch eine Gefahr für die Wagen. Besonders aufmerksam sollen die Fahrer abends sein. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Du Midi Kanal

Aus der Serie “Die größten künstlichen Wasserwege und Kanäle”
Die Geschichte des in Frankreich gelegenen du Midi Kanals fängt im Jahre 1666 an. Viele Touristen kennen dieses Meisterwerk der Ingenieurkunst als Languedoc oder Südenkanal. Der Kanal war während 15 Jahren aufgebaut und hat die Länge von etwa 240 000 Metern. Das ist der älteste geltende Kanal auf dem Territorium Europas. Die ersten Schiffe sind durch den Kanal im Jahre 1681 gefahren. Bemerkenswert, dass der Verkehr seitdem nie abgebrochen war. Sogar während der Kriege wurde er aktiv von den Handels- und Lastschiffen benutzt.
Allmählich wurden sie von den Kreuzfahrtschiffen ersetzt. Die Kreuzfahrt durch Canal du Midi wird den romantischen Touristen und den Exkursionsfans unbedingt gefallen. Der Kanal verbindet zwei große Städte - Toulouse und Sète. Die letztere war in der zweiten Hälfte 17. Jahrhunderts als Ostterminal des Kanals gegründet.
Das Projekt vom großen Kanal war vom Baron Pierre-Paul Riquet entwickelt. Es muss erwähnt werden, dass der Projektautor den dritten Teil der Bauarbeiten finanziert hat. Seit dem Jahre 1996 ist Canal du Midi ein historisches Objekt der Weltgeltung und zählt zu den schönsten Kanals auf der Erde. Die den Kanal umgebenden Landschaften sind einfach märchenhaft schön. Diese wundervolle Gegend zieht viele Fotografen, Maler und andere Künstler heran. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Gouffre Berger Höhle

Aus der Serie “Größte und meist verzweigte Höhlen der Welt”
Die in Frankreich gelegene Gouffre Berger Höhle war im Jahre 1953 entdeckt und wurde zu Ehre des ersten Forschers - Josef Berger genannt. Die allgemeine Länge der Höhledurchgänge bildet etwa 32 km. Das ist die erste Höhle in der Welt, deren Gruben auf der Tiefe von mehr als 1 000 Meter untersucht waren. Zur Zeit bildet die maximale Tiefe der untersuchten Grube 1 323 Meter.
Die Höhlestruktur ist vom technischen Standpunkt unglaublich kompliziert. Um von ihrer tiefsten Grube auf die Oberfläche der erde hinaufzusteigen brauchen die Forscher mindestens 15 Stunden. Die Hauptgefahr für die Wissenschaftler ist das plötzliche Hochwasser, das schon 5 Forschern Leben gekostet hat. Gerade deshalb wird oft Gouffre Berger als Mörder-Höhle bezeichnet. Man kann nicht vorauszusagen, wann und welche Stellen in der Höhle überflutet werden. Zur Zeit kennen die Forscher 9 natürliche Eingänge in die Höhle, die als senkrechte Säule mit der Durchschnittstiefe von 300 Metern aussehen.
Mit Rücksicht auf diese Besonderheit, ist der Eingang in die Höhle nur für die erfahrenen Speläologen und nur mit Verwendung der entsprechenden Ausrüstung möglich. Die Touristen können in der malerischen Gegend wandern und in die riesigen Trichter hineinschauen, deren Felsenwände mit den üppigen Pflanzen bewächst sind. Der größte Teil der unterirdischen Gewölbe ist ständig überflutet. Nur wenige Durchgänge kann man durchwaten, deshalb nehmen die Forscher immer Schlauchboote immer mit. Einige Höhletunnel sind vollständig überflutet und ziehen deshalb die Taucher heran. In dieser Höhle hat Peter Watkinson, der auf die riesige Tiefe eingetaucht ist, im Jahre 1967 den Weltrekord aufgestellt. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Lac d'Allos

Aus der Serie “Die höchstgelegenen Bergseen der Welt”
Europa ist auch reich an den einzigartigen Hochgebirgsseen. Der größte davon heißt Lac d'Allos. Er befindet sich auf dem Territorium des Mercantour Naturschutzgebietes, auf einem der Abhänge des Pelat Bergmassives. Die Höhe des Sees über dem Meeresspiegel bildet 2 220 Meter, und die Fläche ist eine der größte in Europa und beträgt 60 000 q. m. Der Gletschersee ist reich an den verschiedenen Fischarten. Hier wohnen die große Populationen der Saiblinge und der Forelle, sowie die anderen seltenen Nutzfischarten.
Der Weg zum größten Hochgebirgssee Europas ist relativ einfach. Den größten Teil des Weges kann man mit dem Auto fahren. Auf der Endstrecke muss man zu Fuß durch die Bergsiedlung Villard, sowie den Cluite Kiefernwald gehen. Mitten in üppigen hundertjährigen Kiefern hat sich der See mit himmelblauem Wasser versteckt. Am Ufer des Sees befindet sich die wichtige religiöse Sehenswürdigkeit - Maria Kapelle, deshalb wird die Wanderung die Seeufer entlang unbedingt interessant.
Der Bergsee hat sich als Ergebnis des Niedergangs des großen Gletschers gebildet, deshalb ist das Wasser im See nicht nur kristallklar, sondern auch sehr kalt. Unweit vom See sind paar ausgezeichnete Ökofarmen und die touristischen Cottages gelegen. Die Reisenden haben immer eine Möglichkeit, paar Tage in dieser malerischen Gegend zu verbringen. Diejenigen Touristen, die nicht lange in den Bergen zu bleiben planen, sollen sich keine Sorgen machen. Man kann den See und seine Umgebungen während eines Tages anschauen. Um den See ringsumher umzugehen, braucht man nicht mehr als anderthalb Stunden. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Arcachon

Aus der Serie “Versteckt und schwer zu erreichen: wunderschöne Strände”
Arcachon Beach gilt als einer der vereinsamten Strände Frankreichs. Der Strand ist in Aquitanien, auf dem Territorium des gleichnamigen Kurortes gelegen. Die Ausdehnung dieses sanften Strandes, der mit dem schneeweißen Sand bedeckt ist, bildet etwa 5 km. Sogar in der Hochsaison kann man eine vereinsamte Stelle für ruhige Erholung auf dem Arcachon finden.
Bemerkenswert, dass Arcachon Kurort nicht nur bei den Anhängern der Stranderholung, sondern auch bei den Feinschmeckern gefordert ist. Es handelt sich darum, dass die Austern schon seit mehreren Jahren an der Küste gezüchtet werden und man in den nahegelegenen Restaurants eine Menge der leckeren Meeresproduktegerichte probieren kann. Die vereinsamten und ruhigen Strecken des Strandes wechseln sich mit den ziemlich belebten Grundstücken. Viele Touristen bevorzugen diese wundervolle Gegend mit dem Fahrrad zu erforschen.
Der einzigartige Strand ist einer der größten in Europa. Im zentralen Teil der Küste erreicht seine Breite 300 Meter. Die Reisenden, die Abwechslung in die Erholung durch die Wanderungen in den interessanten Stellen zu bringen wünschen, können die größte Düne Europas, deren Höhe 118 Meter bildet, besuchen. Abends begeben sich die meisten Urlauber in die neben der Küste gelegenen Gaststätten und am Strand herrscht wirklich ruhige Atmosphäre. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Chenonceau Schloss

Aus der Serie “Beeindruckende Schlösser und Paläste umgeben von Wasser”
Auf dem Fluss Cher, unweit vom malerischen Chenonceau Dorf befindet sich das gleichnamige Schloss, das als eines der eindrucksvollsten und interessantesten Schlösser der Loire gilt. Die breite Öffentlichkeit kennt es unter dem inoffiziellen Namen "das Damenschloss". Zurzeit ist das Schloss das Privateigentum, das aber für freien Besuch geöffnet ist. Der erste Wärterturm auf der Stelle der Burg war noch im 12. Jahrhundert aufgebaut. Mitte 13. Jahrhunderts war das Landgut um sie aufgebaut, dessen erster Besitzer die Familie de Mark war.
Die Nachkommen des Hochadels haben die unangreifbare, von den tiefen Graben umgebene Burg im 15. Jahrhundert auf dem Fluss Cher errichtet. Der heimliche unterirdische Gang verband doe Burg mit dem Flussufer. Das malerische Renaissanceschloss, die man heutzutage sehen kann, war ein wenig mehr später vom neuen Besitzer - Thomas Bohier aufgebaut. Seine Ehefrau, Katharina Bohier beschäftigte sich mit dem Umbau des Schlosses. Dank ihres ausgeerlesenen Geschmacks wurde der mächtige Bau unglaublich fein und schick.
Später gehörte das Schloss Diana de Poitiers - der berühmten Mätresse von Heinrich II., der der König das Schloss geschenkt hat. Die vornehme Dame war für ihre Schönheit berühmt und sah trotz dem erheblichen Alter unglaublich jung und anziehend aus. Katharina Medici und Louise de Lorraine-Vaudémont, die Ehefrauen vom Heinrich III. waren die nächsten Besitzerinnen des alten Schlosses. Die letzte adle Besitzerin war Madame Dupin, die Frau des reichen Bankiers. Der wundervolle "Schloss der Damen" hat den einzigartigen historischen Zauber erhalten. In seinen Zimmern war die Ausstattung wiederhergestellt. In einem der großen Säle befindet sich das Museum der Wachsfiguren. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Schloss Chambord

Aus der Serie “Beeindruckende Schlösser und Paläste umgeben von Wasser”
Unter den schönen Schlössern der Loire muss man unbedingt Schloss Chambord erwähnen. Im Unterschied zu den anderen mittelalterlichen Schlössern, ist die Geschichte seines Entstehens eher romantisch, als strategisch. Der Initiator des Schlossbaues war Franzisk I., der näher zu seiner Geliebte, der Gräfin Touri wohnen wollte. Der Bau des Schlosses auf dem Cosson Fluss war im Jahre 1547 beendet. Das Schloss dient als eines der markantesten Denkmäler der Renaissancearchitektur Frankreichs.
Bemerkenswert, dass der Autor des Schlossprojektes bis Gegenwart unbekannt bleibt. Nach einigen Daten hat Leonardo da Vinci an der Entwicklung des Projektes teilgenommen. Der prächtige Palast überrascht mit der eindrucksvollen Größe und der Schönheit der Innenausstattung. Die Länge seiner Fassade bildet 156 Meter, und die Breite - 117 Meter. Im riesigen Schloss gibt es 426 Zimmer und 77 Treppen. Die Hauptbesonderheit des Gebäudes sind 800 wunderschöne Kapitelle.
Unter den anderen interessanten architektonischen Besonderheiten muss die originelle Wendeltreppe, die zwei Eingänge hat, erwähnt werden. Nach einer der Versionen war dieses Architekturelement von Leonardo da Vinci erschaffen. Im Jahre 1930 wurde Schloss Chambord als Volkskulturerbe erklärt. Heute können alle Interessierten die Innenausstattung des wundervollen Schlosses anschauen. Die Gäste des Schlosses können die Gemächer von Franzisk I., sowie sein Arbeitszimmer besuchen. In einigen Sälen sind die interessanten Antiquitätssammlungen vorgestellt, unter denen es die Sammlung der winzigen Kanonen, die der Herzog Bordeaux sammelte, gibt. Das Schloss enthält auch eine interessante Gemäldegalerie. Das Zimmer vom Grafen de Chambord gilt als das prächtigste im ganzen Palast. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten
Frankreich: Kapiteln aus den Reiseführer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
Länderkarten Landkarten von Frankreich
Autovermietung am OrangeSmile.com Autovermietung in Frankreich

Fotogalerie von Wahrzeichen in Frankreich

Reise-Ideen für Regionen in Frankreich

Paris
Der Nachtklub La Chapelle des Lombards schlägt den Gästen auch vor, die Musik der neusten Richtungen zu hören. Im Klub werden oft Salsa-Partys organisiert, wo erfahrene Meister den angehenden Tänzern Unterricht erteilen. Partys, die samstags stattfinden, gefallen den Tangofreunden. Eine reiche Auswahl an Cocktails … Lesen
Nizza
Nizza gefällt denjenigen, die gern shoppen. Die Hauptstraße der Stadt ist Rue de France, nämlich hier befinden sich zahlreiche moderne Boutiquen und Souvenirläden. Man muss unbedingt die Geschäfte besuchen, die in der Neuen Galerie (Nouvelle Galleries) liegen, das ist das größte Warenhaus der Stadt, wo man fast … Lesen
Cannes
In diesem fantastischen Kurort gibt es viele Nachtclubs, Discos und Bars. Die Bar des Stars ist bei Touristen beliebt, hier genießt man nicht nur zahlreiche Cocktails und Speisen, sondern auch eine feierliche Atmosphäre. In dieser prächtigen Bar kann man die Zeit mit Freunden gut verbringen, fast jeden Tag werden … Lesen
Lyon
Den Urlaubern, die während der Erholung was Gutes für die Gesundheit machen wollen, kann man das Gesundheitszentrum Institut de Beaute Nature et Sens zu besuchen empfehlen. Es bietet eine breite Auswahl von Kosmetik- und Gesundheitsprozeduren, Massage und Aromatherapie den Kunden an. Im Zentrum gibt es Schwimmbecken … Lesen
Toulouse
Bummeln durch die lokalen Märkten und Geschäften ist eine der Hauptunterhaltung für viele Stadtgäste. Samstags gibt es einen ausgezeichneten Flohmarkt neben der St. Severin Basilika, wo man jede Menge der interessanten Souvenirs und Antiquitäten kaufen kann. Wer die originellen Vintagesachen als denkwürdige … Lesen
Marseille
In Marseille gibt es mehrere ausgezeichnete Gesundheitszentren, in deren Zahl viele Touristen Plongee Phoceenne Formation und Gymnase Garden wählen. Sie bieten eine reiche Dienstleistungsauswahl den Besuchern an, die den Massagekurse, Gesundheits- und Entspannungsprozeduren, sowie die Sportprogramme aufnimmt. In der … Lesen

Alle einzigartige Wahrzeichen von Frankreich auf der Karte

OrangeSmile.com - Online-Reisebuchungsexperte, der zuverlässige Mietwagen- und Hotelbuchungsdienstleistungen anbietet. Wir verfügen über mehr als 25.000 Reiseziele mit 15.000 Mietbüros und 900.000 Hotels weltweit.
Sicherer Server
Hauptbüro
ESP 401, Eindhoven
5633 AJ, Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Unter der Leitung der IVRA Holding B.V. - Registriert in der Handelskammer (KvK), The Netherlands No. 17237018