OrangeSmile Tours Der Reiseführer durch 1200+ Städte der Welt
Agypten

Reise-Ideen für Agypten - einzigartige und Guinness-Buch-würdige Sehenswürdigkeiten

Alexandria

Aus der Serie “Berühmte, versunkene Ortschaften”
Alexandria ist eine der ältesten Städte in der Welt. Viele verlinken diese Stadt mit schönen Geschichten und Legenden über Kleopatra. Mit ihrem Namen ist auch die wichtigste Unterwassersehenswürdigkeit verbunden, die von den Archäologen ganz vor kurzem bei den Küsten Alexandrias entdeckt war. Die große Forschung hat festgestellt, dass der Palast Kleopatras unter dem Wasser gelegen ist. Laut den Versionen der Wissenschaftler ist er ein Standort der Gräber Kleopatras und Marcus Antonius, deren genaue Anordnung immer noch unbekannt ist.
Unweit von den Ruinen des einst majestätischen Palastes befinden sich die Ruinen des antiken Isis Tempels. Der Grund, warum diese schönen Gebäude versunken sind, ist sehr einfach - vor Paar Tausende Jahre hat Alexandria eine Reihe der starken Erdbeben erlebt, wegen den ein Teil des küstennahen Territorium überflutet wurde. Die Ruinen altertümlichen Alexandrias, die man heute unter dem Wasser sehen kann, erinnern an die Exposition des ausgezeichneten historischen Museums.
Auf dem Grund ruhen die Kolonnen der altertümlichen Gebäude und die schönen Skulpturen, die tausendjährigen Basreliefs und die Kunstwerke, die einst den Palast Kleopatras schmückten. Die erfahren Taucher bevorzugen, diese Stellen im Sommer zu besuchen, wenn die Wassertemperatur maximal komfortabel ist und nichts stört, die Unterwassersehenswürdigkeiten zu besichtigen. Es muss bemerkt werden, dass die Wissenschaftler viele interessante Artefakte auf dem archäologischen Territorium entdeckt haben, die heute in den größten Museen Ägyptens vorgestellt sind. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Heraklion

Aus der Serie “Berühmte, versunkene Ortschaften”
Die altertümliche im Meer verlorene Stadt Heraklion ist ein historisches Denkmal der Weltgeltung. Sie war vor mehr als 2 000 Jahre in die Mündung Nils gegründet und galt für lange Zeit als der wichtigste strategische Punkt Ägyptens. Zur Zeit ruhen die erhalten gebliebenen Gebäude der altertümlichen Stadt auf dem Meeresgrund des Aboukir Golfes und befinden sich auf der Tiefe von etwa 6 Metern von der Wasseroberfläche. Diese einzigartige historische Sehenswürdigkeit wurde von der Forschungsgruppe unter Leitung Franck Goddio entdeckt.
Die Wissenschaftler haben hier nach der versunkenen Schiffe der napoleonischen Flotille gesucht. Die Entdeckung der altertümlichen Stadt war eine große Überraschung für sie. Auf dem Territorium der großen versunkenen Stadt gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, unter denen man vor allem den Hercules Tempel erwähnen muss. Unweit befinden sich die Ruinen der Anubis und Isis Tempel. Besonders interessant sind die auf dem Meeresgrund ruhenden Statuen der alten Götter.
Der Grund, warum einst blühende Stadt versunken war, bleiben unbekannt. Nur eine Tatsache ist offensichtlich - die altertümliche Stadt hat ein plötzliches und zerstörendes Element erlebt. Als Bestätigung dafür sind die kostbaren Artefakte, die die Wissenschaftler auf dem Territorium des archäologischen Bezirkes gefunden haben. Die Ortsbewohner verließen ihre Häuser sehr eilig. Vielleicht waren Tausende Menschen wegen der Katastrophe umgekommen. Zur Zeit gibt es keine historischen Daten über einen starken Erdbeben oder eine Überschwemmungen in dieser Periode. Hunderte wertvolle Artefakte, die vom Meeresgrund des Aboukir Golfes gehoben sind, kann man heute in den lokalen Museen besichtigen. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Suezkanal

Aus der Serie “Die größten künstlichen Wasserwege und Kanäle”
Suezkanal, der das Rote Meer und das Mittelmeer verbindet, ist einer der bekanntesten in der Welt. Die einzigartige geographische Lage zwischen Afrika und Eurasien macht Suezkanal zum wichtigen Verkehrsknotenpunkt und zu markante Sehenswürdigkeit der Weltgeltung. Die Länge des Kanals bildet 163 km, und die maximale Breite auf dem Meersgrund erreicht 60 Meter. Die Tiefe des Suezkanals ist ganz groß im Vergleich zu den anderen Kanälen und bildet 20 Meter.
Die Überwindung des Kanals dauert mindestens 14 Stunden. Jeden Tag fahren etwa 50 Schiffe durch den Kanal. Der Suezkanal hat keine Schleusen, er wurde im Jahre 1869 eröffnet. Der Kanal verbindet zwei große Hafenstädte - Suez und Port Said, die die wichtigen Handels- und touristischen Zentren sind. Die Idee, einen grandiosen Kanal zu bauen, ist vor Tausenden Jahren, noch in der Epoche der Regierung vom Pharaos Senusert III entstanden. Der Kanal sollte zum einigen Zweck dienen - den freien Verkehr wischen den großen Handelszentren zu gewährleisten.
Die von den Archäologen entdeckten altertümlichen Kanäle, die den Nil mit dem Roten Meer verbanden, wurde vor mehr als 3,5 Tausenden Jahre gebaut. Deshalb ist es kein Wunder, dass einer der größten Kanäle der Welt im 19. Jahrhundert in Ägypten aufgebaut war. Der Bau des einzigartigen Kanals hat 10 Jahre gedauert. Mehr als 60 000 Menschen, die meisten von denen Ägypter waren, wurden monatlich an den Bauarbeiten eingesetzt. Die grandiose Konstruktion hat viele zerstörende Kriege und Naturkatastrophen erlebt. Heute entzückt der Suezkanal die Zeitgenossen mit der eindrucksvollen Größe und den ausgezeichneten Betriebscharakteristiken. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Brücke des 6. Oktober

Aus der Serie “Die längsten Brücken der Welt”
In Kairo befindet sich die Brücke des 6. Oktober mit der Länge von 20,5 km. Diese Autobrücke überquert den Nil zweimal und verbindet den westlichen Teil der Stadt mit dem internationalen Flughafen, der sich im östlichen Teil Kairos befindet. Die Brücke war zu Ehre des bedeutenden historischen Ereignisses genannt. Am 6. Oktober 1973 hat der Ramadan-Krieg zwischen Ägypten und Israel angefangen. Der Brückebau wurde in Kairo im Jahre 1969 angefangen und hat ein bisschen mehr als 30 Jahre gedauert. 1996 wurde die Brücke in Betrieb genommen.
Seit der Eröffnung gilt die Brücke des 6. Oktober als die wichtigste Straße nicht nur der Hauptstadt, sondern auch des ganzen Staates. Jeder Tag fährt fahren mehr als 500 000 Menschen über die Brücke, in deren Zahl es auch viele Gäste aus anderen Ländern gibt. Mit Rücksicht darauf, dass der Verkehr auf der Brücke fast zu jeder Tagezeit sehr dicht ist, dauert die Fahrt etwa 45 Minuten. Von der Brücke öffnen sich die wunderbaren Panoramen auf die Sehenswürdigkeiten Kairos. Die Touristen haben eine einzigartige Möglichkeit, die wunderschönen Moscheen und Kirchen vom neuen Sichtwinkel zu sehen und die belebten Straßen Kairos aus der Höhe zu beobachten. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Djoser-Pyramide

Aus der Serie “Die ältesten intakten Denkmäler der Welt”
Die in Sakkara gelegene Djoser-Pyramide ist die älteste in der Welt. Sie ist fast 200 Jahre älter als die weltweit bekannte Cheops-Pyramide. Die Gruft für Djoser Pharao war ungefähr 6 700 Jahre zurück aufgebaut, sie besteht aus sechs Stufen und hat die Höhe von 62 Metern. Das Bauwerk hat sich ausgezeichnet nach mehreren Jahrtausenden erhalten. Da die Pyramide stark versandet war, war es aber nicht einfach, ihre genauen Parameter zu bewerten. Die Länge der Seiten von der rechteckigen Basis der Pyramide bildet ungefähr 121 und 109 Meter.
Die erste Stufenpyramide in der Welt war von Imhotep, dem Hohepriester aufgebaut und verfügt über eine einzigartige Besonderheit. Im Unterschied zu den anderen Pyramiden, enthält ihre Konstruktion eine tiefe senkrechte Grube mit der kuppelförmigen Überdeckung, deren genaue Zweckbestimmung immer noch unbekannt bleibt. Bei der Forschung der Pyramide war der Leichname von Djoser nicht gefunden. Meist wahrscheinlich war er von den Räubern verbrannt. Bemerkenswert, dass die Pyramide nicht nur für den verstorbenen des Pharaos, sondern auch für die Beerdigung seiner Verwandten vorbestimmt wurde. In der Pyramide hat man die Leichname seiner Frauen und Kinder entdeckt.
Wie es den Ägyptern gelungen hat, so ein majestätische und sichere Bauwerk vor mehr als sechs Jahrtausende aufzubauen, kann man heute kaum erklären. Mit Rücksicht darauf, dass Djoser-Pyramide die erste Bauerfahrung dieser Art in der Welt war, scheint das Ergebnis noch mehr erstaunlich. Die modernen Wissenschaftler haben das Geheimnis der Bausicherheit ganz einfach enträtselt: die Kalkblöcke waren beim Bau auf besonderer Weise, im "richtigen" Winkel gelegt. Es ist einfach erstaunlich, dass die Menschen der altertümlichen Zivilisationen diese wichtigen architektonischen Feinheiten wussten. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Die Große Sphinx

Aus der Serie “Die ältesten intakten Denkmäler der Welt”
Die Große Sphinx von Gizeh ist wohl eine der bekanntesten und erkennbaren altertümlichen Denkmäler in der Welt. Die in Gizeh. Die unweit von der Cheops-Pyramide gelegene riesige Statue zieht Hundert Tausende Touristen heran und gilt als einer der geheimnisvollsten Baus in der Welt. Eines der Haupträtsel von Sphinx ist die Geschichte seiner Entstehung. Nach einer der Versionen war Sphinx zu Ehren Chephren Pharaos aufgebaut. Jedoch gibt es keine offizielle Bestätigung dieser Theorie.
Die genaue Zeit des Statuebaues bleibt ebenso unbekannt. Die Wissenschaftler meinen, dass sie 4 000 Jahre zurück errichtet war. Mit Rücksicht auf die eindrucksvolle Größe der Statue und die Komplexität einiger ihrer Elemente, scheint der Bau von so einem ungewöhnlichen vor mehr als 4 000 Jahre einfach unglaublich. Die Länge der Sphinx bildet etwa 72 Meter, und die Höhe - etwa 20 Meter.
Die merkwürdige Statue mit dem Körper des Löwen und dem Kopf des Menschen wurde vom Element und der zerstörenden Tätigkeit der Menschen schwer beschädigt. Im 14. Jahrhundert hat ein arabischer Scheich die Kraft seiner Kanonen darauf geprüft. Es gilt, dass der Gesichtsteil der Skulptur in dieser Periode absichtlich teilweise zerstört war. Im 14. Jahrhundert war es in den arabischen Ländern verboten, die Menschengesichten darzustellen. Die zielgerichtete und volle Forschung des altertümlichsten Denkmales wurde erst nach dem Jahre 1925 angefangen, wenn es vollständig von tausendjährigen Sandschüttungen befreit war. Während der Ausgrabungen waren die Ruinen des altertümlichen Heiligtums zwischen den Vorderpfoten der Statue entdeckt, das im Unterschied zur Statue leider vollständig zerstört war. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Der Tempel der Hatschepsut

Aus der Serie “Die ältesten intakten Denkmäler der Welt”
Der einzigartige Tempel der Hatschepsut Königin, der im Bezirk Deir el-Bahari gelegen ist, zählt zu den ältesten architektonischen Bauwerken in der Welt. Laut den historischen Daten waren die Bauarbeiten im Jahre 1473 v.u.Z. beendet. Der Autor des Projektes bleibt unbekannt, sein merkwürdiges Talent ist aber einfach erstaunlich. Der riesige Tempel wird von den zahlreichen Kolonnen unterstützt, der Komplex sieht unglaublich harmonisch aus.
Die Tempelstruktur enthält drei riesige Terrassen, die untereinander mit Treppen und Rampen verbunden sind. Besonders muss man auch die an den Wänden ausgemeißelten Zeichnungen - die Illustration zu altertümlichen Mythen und Legenden erwähnen. An den Wänden des Tempels gibt es auch eine Zeichnungen, die die Mythen über die göttliche Geburt von der Hatschepsut Königin illustriert, finden. Bemerkenswert, dass der Tempel sogar nach dem Tod der Königin Zarin paar Jahrhunderte als eines der wichtigsten religiösen Zentren alten Ägyptens galt.
Tausende Menschen kamen hierher und hofften, von den Krankheiten geheilt zu werden. Und die zahlreichen Legenden behaupten, dass es ihnen gelungen hat. Die obere Terrasse wurde für Durchführung der wichtigsten Ritualien verwendet. Ungeachtet des eindrucksvollen Alters, hat sich der Tempel der Hatschepsut ausgezeichnet erhalten. Zurzeit arbeiten Tausende Architekten und Restauratoren aus der ganzen Welt an der Wiederherstellung seiner zerstörten Elemente. Die Touristen können in einen der ältesten Tempel der Erde hineinzuschauen, die einzigartigen Skulpturen und die Wandmalerei sehen und die besondere im Tempel herrschende geheimnisvolle Atmosphäre spüren. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Qattara-Senke

Aus der Serie “Erstaunliche Landflächen unter dem Meeresspiegel”
Eines der tiefsten Niederungen der Erde kann man in Ägypten, unter den trostlosen Landschaften der Libyschen Wüste finden. Hier befindet sich Qattara-Senke, die zu den tiefsten Tiefländern des afrikanischen Kontinentes zählt. Nach einer Reihe der Forschungen haben die Wissenschaftler festgestellt, dass die Senke nie besiedelt war. Heute kann man an dieser merkwürdigen Stelle nur die Nomaden-Viehzüchter treffen. Qattara ist eine der wenigen wasserlosen Senken auf der Erde. Die Nord- und Westränder der Senke sind von den schönen Kalkbergen umgerahmt, deren Höhe 100 Meter erreicht.
Das äußerst dürre Klima auf dem Senkegrund verhindert die Bildung der Wasserbecken. Im Jahr fällt hier nicht mehr als 55 mm Niederschläge. Im Sommer bildet die Tagesmitteltemperatur auf dem Senketerritorium etwa 36 Grad. Noch eine markante Besonderheit der Senke ist ziemlich starker Wind, der für keinen Tag aufhört.
Die Entdecker des einzigartigen geographischen Gebietes war Dr. Ball, der diese Stellen im Jahre 1917 besuchte und der Senke ihren heutigen Namen gab. In der ersten Hälfte 20. Jahrhunderts schlug er das Verwässerungsprojekt, das das Klima der Region verbessern sollte. Obwohl die Senke immer noch mit dem Wasser nicht gefüllt ist, hält man das Projekt von Dr. Ball als aussichtsreich. Vielleicht wird die Qattara-Senke bald zum einzigartigen Wasserbecken. Heute können die Touristen die Wüstenlandschaften genießen, die aus den einzigartigen schwarzen Dünen, Salzboden und Kalkbergen bestehen ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Cheops-Pyramide

Aus der Serie “Erhaltene Pyramiden von vergangenen Zivilisationen”
Cheops-Pyramide ist die majestätische Pyramide von Gizeh und das bekannteste, meist erkennbare und meist besuchte Objekt dieser Art in der Welt. Die riesige ägyptische Pyramide ist ein echtes Weltwunder - die einzige von sieben Pyramiden, die sich bis Gegenwart erhalten hat. Die Pyramide hat sowohl die eindrucksvolle Größe, als auch das eindrucksvolle Alter. Die modernen Wissenschaftler meinen, dass sie nicht später als im 26. Jahrhundert v.u.Z. errichtet war. So bildet das Alter des Baus mindestens 5 000 Jahre.
Die Länge der Pyramidegrundlinie beträgt 230 Meter, und ihre Höhe erreicht heute 138,7 Meter. Leider, hat die Pyramide nach mehreren Jahrtausenden ihre ursprüngliche Gestalt nicht erhalten. Sie ist teilweise zerstört. Ursprünglich bildete die Höhe des grandiosen Baus mehr als 146 Meter. Die bekannteste ägyptische Pyramide wurde für Pharao Hufu gebaut, dessen Name auf Griechisch anders - Cheops heißt. Nach der Hauptvermutung wurde sie als Beerdigungs-Ritualkomplex gebaut und diente als Prototyp für den Bau aller nachfolgenden Pyramiden Ägyptens.
Die Tatsache, dass Cheops-Pyramide bis Anfang 14. Jahrhunderts der höchste Bau auf der Erde blieb, scheint einfach unglaublich. Sie ist auch heutzutage eine der höchsten Pyramiden der Welt. Die Steinblöcke, deren Durchschnittsgewicht 2,5 Tonnen bildet, und das maximale Gewicht - etwa 10 Tonnen betrug, dienten als Hauptbaustoff bei der Errichtung der Pyramide. Auf welche Weise haben die Menschen vor mehr als 4 000 Jahre einen vom architektonischen Standpunkt idealen Bau ohne jegliche spezielle Ausrüstung zu bauen geschaffen, bleibt immer noch eines der Haupträtsel der Welt. Cheops-Pyramide ist ein echtes Weltwunder. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten

Die rosa Pyramide

Aus der Serie “Erhaltene Pyramiden von vergangenen Zivilisationen”
In Ägypten gibt es die einzigartigen sehenswerten Pyramiden auch außerhalb von Gizeh. Eine von ihnen, die der breiten Öffentlichkeit unter dem romantischen Namen die Rosa Pyramide bekannt ist, befindet sich in Dahschūr. Die drittgrößte Pyramide Ägyptens hat die Höhe von 140 Metern und war im 27. Jahrhundert v.u.Z. für Pharao Snefer errichtet. Die Hauptbesonderheit der Pyramide ist die Verwendung der Steinblöcke, die von den Sonnenstrahlen in hellrosa Farbe gefärbt werden.
Einige Wissenschaftler meinen, dass die Pyramidewände mit dem Kalkstein ursprünglich bedeckt waren. Später, als der Kalkstein sich abzubröckeln begann, hat die Pyramide die jetzige Außengestalt und die einzigartige Besonderheit gewonnen. Innerhalb der Pyramide befinden sich drei riesige Räume, deren Höhe etwa 17 Meter bildet. Heute sind sie für die Besucher geöffnet. Die Erforschung des Inneren der Pyramide wird zum spannenden und unvergesslichen Abenteuer. Der Eingang in die Pyramide ist auf der Höhe von 28 Metern gelegen.
Der Korridor, der zu den Räumen führt, ist ziemlich eng und im großen Winkel angelegt. Vor dem Eingang in die Pyramide sollen alle Besucher die Gazbinden unbedingt anziehen. Die letzteren schützen vor die hohe Ammoniakskonzentration. Vom Standpunkt der Stereometrie ist die Rosa Pyramide die regulärste von allen bis Gegenwart erhaltenen alten Pyramiden der Erde. Ihre Seiten haben die Form der fast idealen gleichschenkligen Dreiecke. Der geometrische Fehler ist sogar weniger als bei den Pyramiden von Gizeh. ... Komplette Sammlung Sehenswürdigkeiten
Länderkarten Landkarten von Agypten
Autovermietung am OrangeSmile.com Autovermietung in Agypten

Fotogalerie von Wahrzeichen in Agypten

Reise-Ideen für Regionen in Agypten

Kairo
Das Nachtleben in Kairo ist nicht ganz so gut entwickelt, wie übrigens in vielen orientalischen Städten. Aber die Fans von Club-Musik und Cocktails müssen sich auch nicht langweilen. Tänzern kann man die Disco After Eight empfehlen. Bunte Partys finden hier buchstäblich jeden Tag statt. Unter den Bars heben die … Lesen
Sharm el-Sheikh
Die Erholung in Scharm El-Scheich kann man sich kaum ohne Bummeln durch die Geschäften vorstellen. Der in der Altstadt gelegene Markt (Old Market) gilt als am meisten farbenprächtig. Hier kann man die populärsten Souvenirs kaufen: Shisha und ätherische Öle, sowie die auf ihr Grundlage hergestellte Kosmetik und … Lesen
Hurghada
Glücksspielfans werden sich nicht langweilen. In Hugharda gibt es ein gutes Spielcasino Intrcontinental. Das befindet sich im gleichnamigen Hotel. Das Casino mit bequemer Ausstattung kann man frei besuchen. Hugharda ist ein anerkanntes Zentrum des Nachtlebens. Am Abend sind hier viele Diskothek und Nachtklubs … Lesen
Alexandria
Wenn Sie auf der Suche nach ultimativem Spaß in Alexandria sind, sollten Sie unbedingt den San Giovanni Nachtclub besuchen. Hier können Sie Themenpartys mit berühmten DJs und lokalen Stars der Tanzshow genießen. In der Nachtwelt von Alexandria kann diese Institution als einzigartig bezeichnet werden. Hier werden … Lesen

Alle einzigartige Wahrzeichen von Agypten auf der Karte

OrangeSmile.com - Online-Reisebuchungsexperte, der zuverlässige Mietwagen- und Hotelbuchungsdienstleistungen anbietet. Wir verfügen über mehr als 25.000 Reiseziele mit 15.000 Mietbüros und 900.000 Hotels weltweit.
Sicherer Server
Hauptbüro
ESP 401, Eindhoven
5633 AJ, Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Unter der Leitung der IVRA Holding B.V. - Registriert in der Handelskammer (KvK), The Netherlands No. 17237018