OrangeSmile Tours
Die extremalen Orte in der Welt

Furunkel der Erde. Majestätische und spektakuläre Krater und Kraterseen

Alle Fotos Alle Fotos
Splitter der Meteorite, brodelnde Lava, üppige hundertjährige Wälder und märchenhaft schöne Seen - was noch kann man in den majestätischen Kratern der Welt entdecken? Sie haben sich infolge der starken geologischen Katastrophen - der Vulkanausbrüche und der Meteoritfallen gebildet. Die vulkanischen und meteoritischen Krater kann man heute buchstäblich auf allen Kontinenten und sogar auf den winzigen Archipelen, mitten im himmelblauen Ozean finden. Nicht alle von ihnen haben aber die einzigartigen Besonderheiten. Einige Krater verbergen hinter den hohen Abhängen die wunderbaren Seen, und die anderen - die einzigartigen botanischen Gärten und die tropischen Wälder. In einigen Kratern kann man die Elemente der antiken Bauwerke, und in anderen - die Ruinen der ehemaligen Geheimmilitärstützpunkte entdecken. Vor der Wanderung zu einem der merkwürdigen Krater kann man nie genau alle merkwürdige Entdeckungen voraussagen.

Kelimutu, Indonesien

In Indonesien, auf der Flores Insel befindet sich die merkwürdige natürliche Sehenswürdigkeit - der Kelimutu Vulkan. Weltweit wurde er wegen der im Krater gebildeten Seen berühmt. Jeder von drei Seen ist einzigartig und hat die eigenartige Farbe. Tivu-Ata-Mbupu gilt als der eindrucksvollste See, dessen Wasser gewöhnlich satt blau ist. Bemerkenswert, dass die Farbe der Kraterseen wegen des Aufstiegs des Tiefwassers ständig sich ändert.

Kelimutu, Indonesien Die Exkursionen auf den Gipfel des Kelimutu Vulkanes sind bei den Anhängern der aktiven Erholung sehr populär. Bevor einer Wanderung kann man nie voraussehen, was für Farbe der See an diesem Tag haben wird. Nach dem langen und anstrengenden Aufstieg wartet immer eine Überraschung auf die Touristen. Der Krater Kelimutu befindet sich auf der Höhe von 1 639 Metern. Sogar die untrainierten Reisenden können sich auf den Vulkangipfel begehen.

Um den Kraterseen herum waren die bequemen Treppen und die Aussichtsplattformen ausgestattet, von denen man an der Schönheit der Seen maximal bequem weiden kann. In der greifbaren Nähe vom Vulkan befindet sich das winzige Dorf Moni. Viele Touristen bevorzugen, in diesem Dorf zu übernachten, um am frühen Morgen zum Krater hinaufzusteigen und auf dem Vulkangipfel die Morgendämmerung zu beobachten. Die Reisenden, die den Vulkan am Nachmittag zu besuchen planen, sollen berücksichtigen, dass die Seen zu dieser Tagezeit oft vom dichten Nebel verborgen sind. Die Ortsbewohner halten Kelimutu Kraterseen für mystische Stellen und glauben, dass die Seelen der verstorbenen Menschen darin leben. Weiter - Xico

Xico, Mexiko

Xico, Mexiko Der vulkanische Krater Xico hat einen der meist entfernten und malerischsten Bezirke Mexikos benannt. Die Geschichte "der Bildung" dieses Kraters ist sehr interessant. Er hat sich vor mehreren Jahrtausenden, nach dem starken Ausbruch eines Vulkanes gebildet und blieb jahrhundertlang unter dem Wasser des ruhigen Chalko Sees verborgen. Am Anfang 14. Jahrhunderts hat der See wegen des Klimawechsels sich auszutrocknen begonnen. Schon im 19. Jahrhundert hat die Regierung einen Entschluß gefasst, den See vollständig zu trocknen und die Farmbetriebe auf seiner Stelle zu gründen. Vollständig geöffnet

Seongsan Ilchulbong, Südkorea

Seongsan Ilchulbong, Südkorea Eine der markantesten Sehenswürdigkeiten Südkoreas ist Seongsan Ilchulbong Krater, der sich nach dem Ausbruch des Hydrovulkanes gebildet hat. Viele Reisenden kennen den riesigen tuffigen Trichter, der sich auf dem Meeresgrund vor mehr als 4 000 Jahre gebildet hat, unter dem inoffiziellen Namen "der Berg des Sonnenaufgangs". Der Trichter befindet sich im östlichen Teil der Jeju Insel. Die Höhe des Kraters über dem Meeresspiegel bildet 182 Meter. Vollständig geöffnet

Koko, Vereinigte Staaten

Koko, Vereinigte Staaten Auf der hawaiischen Insel Oahu befindet sich der majestätische Koko Krater, der vom riesigen tuffigen Trichter umgerahmt ist. Die Höhe des Trichters bildet etwa 196 Meter. Er liegt in der greifbaren Nähe von der Küste und sieht deshalb einfach fantastisch aus. Die Wissenschaftler vermuten, dass der Krater vor mehr als 10 000 Jahre sich gebildet hat. Vor paar Jahren war das Naturschutzgebiet um ihn gegründet. Vollständig geöffnet

Diamond Head, Vereinigte Staaten

Diamond Head, Vereinigte Staaten Auf der Oahu Insel befindet sich noch ein weltweit bekannter, einer der meist besuchten auf der Erde Krater - Diamond Head. Den "brilliantenen" Namen hat der Krater von britischen Seeleuten bekommen, die sich an der Küste unweit des Kraters im 19. Jahrhundert ausgeschifften sind. Bei der Forschung des Kraters haben sie die zahlreichen Kalzitkristalle gefunden, die sie zuerst für Diamanten hielten. Heute gilt der majestätische Krater als Wahrzeichen des Vaikiki Bezirkes und zählt zu den markantesten natürlichen Sehenswürdigkeiten der Welt. Vollständig geöffnet

Rocas Bainbridge, Galapagos

Rocas Bainbridge, Galapagos Galapagosinseln sind reich an den einzigartigen natürlichen Sehenswürdigkeiten. Unweit von der Santiago Insel befindet sich der merkwürdige Krater Rocas Bainbridge. Das ist eine unglaublich schöne winzige Trichter-Insel, die von allen Seiten vom Meer umspült ist. Im Zentrum der Insel befindet sich der märchenhafte blaue See. Vollständig geöffnet

Nabiyotum, Kenia

Nabiyotum, Kenia Nabiyotum ist der bekannteste und schönste Krater Kenias. Er ist neben einer anderen markanten Sehenswürdigkeit, dem größten alkalischen See in der Welt Turkana, gelegen. Eine der Hauptbesonderheiten des Kraters ist die unvergleichliche Ansicht. Er sieht wie ein riesiger Trichter mit sehr steilen und hohen Abhängen aus. Der Krater ist fast von allen Seiten vom merkwürdigen alkalischen See umspült. Diese Landschaft ist einfach eigenartig. Vollständig geöffnet

Santa Margarida, Spanien

Santa Margarida, Spanien Santa Margarida ist wohl einer der schönsten und meist sehenswerten vulkanischen Krater der Welt. Der Krater liegt im malerischen Bezirk Spaniens La Garrocha. Dieser majestätische Krater bezaubert mit der eindrucksvollen Größe. Die Höhe seiner Abhänge erreicht 682 Meter, und die Länge des Perimeters bildet etwa 2 000 Meter. In der Mitte vom Krater, dessen Abhänge mit üppigen Gestrüppen bewachsen sind, befindet sich die einzigartige Sehenswürdigkeit - St. Margaret Kirche. Vollständig geöffnet

Bosumtwi, Ghana

Bosumtwi, Ghana Nicht nur die vulkanischen, sondern auch die merkwürdigen meteoritischen Krater sind bei den Touristen unglaublich populär. Einer der meist sehenswerten darunter befindet sich in Ghana, im Ashanti Bezirk. Es handelt sich um den Bosumtwi Krater, in dessen Tichter sich der unglaublich schöne See gebildet hat. Diese natürliche Sehenswürdigkeit befindet sich unweit von der Kumasi Stadt. Der wundervolle Kraterseee ist durch die eindrucksvolle Größe gekennzeichnet. Sein Durchmesser bildet etwa 8 000 Meter, und die maximale Tiefe des Sees erreicht 80 Meter. Der Kraterdurchmesser ist noch größer und bildet etwa 10 500 Meter. Vollständig geöffnet

Lonar, Indien

Lonar, Indien In Indien befindet sich der meteoritische Krater Lonar, in dessen Tichter der wunderschöne Salzsee sich gebildet hat. Die Sehenswürdigkeit liegt unweit der Stadt Aurangabada. Von alters her verbinden die Ortsbewohner viele interessante Legenden und mythische Geschichten mit dem majestätischen Krater. Wie eine der schönsten Sagen erzählt, befand sich die unterirdische Zuflucht des Lonusar Dämons vor mehreren Jahrtausenden auf der Kraterstelle. Der Gott Vishnu hat Lonusar besiegt. Die Ortsbewohner glauben, dass das Blut des besiegten Dämons sich ins salzige Seewasser verwandelt hat. Vollständig geöffnet

Barringer, Vereinigte Staaten

Barringer, Vereinigte Staaten Unter den bekanntesten und meist besuchten meteoritischen Kratern der Welt muss man den Barringer Krater unbedingt erwähnen. Schon seit mehreren Jahren erregt er das Aufsehen der Wissenschaftler aus der ganzen Welt. Über den Krater waren interessante Dokumentarfilme gedreht. Das Alter des Kraters bildet mehr als 50 000 Jahre, er hat sich nach dem Fallen eines Meteorits mit Durchmesser von etwa 50 Meter gebildet. Der Grundstoff des Meteorits war Eisen, deshalb hat er trotz der relativ bescheidenen Größe ziemlich viel gewogen - etwa 300 Tausende Tonnen. Vollständig geöffnet

Henbury, Australien

Henbury, Australien In Australien gibt es einen merkwürdigen Krater, der für alle neugierigen Touristensehenswert ist. Es handelt sich um Henbury, der eigentlich aus 12 meteoritischen Kratern besteht, wird aber als ein einheitliches Gebiet betrachtet. Die Krater haben sich nach dem Fallen eines riesigen Meteorits gebildet, der in der Erdatmosphäre in 12 Teile gespaltet wurde. Der Durchmesser des kleinsten Kraters bildet etwa 6 Meter, und des größten - 182 Meter. Vollständig geöffnet
 Top Plätze
Basel
50 hotels
Bukarest
152 hotels
Fethiye
56 hotels
Indianapolis
58 hotels
Leipzig
80 hotels
Miami
60 hotels
Paphos
61 hotels
Rotterdam
43 hotels
Stuttgart
117 hotels
Zagreb
37 hotels

Majestätische und spektakuläre Krater und Kraterseen - interaktive Karte

OrangeSmile.com - Ein Hotel mit uns zu buchen ist preiswert, günstig und sicher
Sichere Verbindung
OrangeSmile B.V. - Hotelangebote Weltweit
Hauptsitz: ESP 401 Eindhoven, 5633 AJ Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Kamer van Koophandel (KvK), The Netherlands No. 17237018