OrangeSmile Tours
Die extremalen Orte in der Welt

Tristan da Cunha, Großbritannien

  Eine der abgelegensten Siedlungen auf dem Planeten befindet sich auf der Insel Tristan da Cunha. Die Bevölkerung der Insel, die im südlichen Teil des Atlantischen Ozeans liegt, beträgt etwa 250 Personen. Der Ort liegt in einer großen Entfernung von den Kontinenten. Es ist mehr als 2 800 km vor der südafrikanischen Küste und mehr als 3 300 km vor der Küste Südamerikas. Tristan da Cunha ist die größte Insel des gleichnamigen Archipels. Das ist die einzige Insel, wo Menschen leben.

Tristan da Cunha, Großbritannien Der Ort ist berühmt für seine einzigartige Natur; Viele endemische Pflanzen wachsen dort. Die Fauna hier ist nicht so vielfältig wie auf vielen anderen exotischen Inseln. Bei einem Spaziergang durch das Gebiet können Sie seltene Reptilien und Insekten sehen. Robben sind die einzigen großen Säugetiere, die hier leben. Eine Geschichte der ersten lokalen Siedlung ist ziemlich interessant. Großbritannien annektierte 1815 die Insel, dann zogen einige Leute aus Schottland, Italien, den USA und Holland dorthin.

Menschen, die heute auf der Insel leben, sind Nachkommen der ersten Siedler auf der Insel. Sie können Vertreter von nur sieben verschiedenen Familien treffen. Tristan da Cunha besitzt neben der dauerhaften Siedlung mehrere meteorologische und Forschungsstationen. Die ganze Zeit des Bestehens der Siedlung hat die ständige Verbindung mit dem Festland gefehlt. Forscher, die hier zu Expeditionen geschickt werden, haben Flüge zur Insel. Die einzige Option für normale Touristen, die abgelegenen Schären zu erreichen, ist ein Fischerboot. Weiter - Werchojansk


Dallol, Efiopiya Dallol, Efiopiya
  Dallol, Efiopiya   Werchojansk, Russland  
Werchojansk, Russland Werchojansk, Russland

Tristan da Cunha - interaktive Karte

Nächster Extrempunkte

Bouvetinsel
2266 km - Bouvetinsel
Im Südatlantik befindet sich noch eine interessante schwer erreichbare Insel - Bouvetinsel. Sein Entdecker war der Forscher aus Frankreich Jean-Baptiste Charles Bouvet de Lozier, der die Insel im Jahre 1739 entdeckt hat. Seit 1928 gehört die entfernte Insel Norwegen. …
Fish Hoek Strand
2782 km - Fish Hoek Strand
In der Republik Südafrika soll man den Strand Fish Hoek lieber vermeiden, der zu den gefährlichsten Stränden der Welt wegen der häufigen Haifischangriffe zählt. Die Küste Kapstadts war schon immer das Wohngebiet der weißen Haie. Auf dem Fish Hoek Strand kann man …
Kapstadt
2786 km - Kapstadt
Noch eine Stadt, die mit den Rausch von Farben verwundert, ist Kapstadt, beziehungsweise das historische Stadtviertel Bo-Kaap. Heute gilt dieses Wohnviertel Kapstadts dank der merkwürdigen vielfarbigen Häuser als ein echtes Freilichtmuseum. Die moderne GEstalt hat …
Bo-Kaap Viertel
2787 km - Bo-Kaap Viertel
In Kapstadt gibt es auch ein merkwürdiges bunten Viertel - Bo-Kaap. Einst war es ein unansehnliches malaiisches Viertel, das allmählich zum echten Freilichtmuseum wurde. Die Hauptbesonderheit des malerischen historischen Viertels sind die niedrigen alten Häuschen, …
Kolmannskuppe
2827 km - Kolmannskuppe
  Namibia hat eine erstaunliche Geisterstadt von Kolmanskop; ein Spaziergang um es herum ist nicht für schwache Nerven. Die Stadt liegt mitten in der Wüste. Heute sind viele seiner zerstörten Häuser mit zerbrochenen Fensterrahmen und Türen mit Sand bedeckt. …
Gansbaai Beach
2850 km - Gansbaai Beach
In Südafrika gibt es ebenso viele Strände, die wegen der Haie gefährlich sind. Darunter muss man unbedingt den Strand, der auf dem Territorien des Städtchens Gansbaai gelegen ist, erwähnen. Diese Küstestrecke ist auch unter dem Name "Great White Shark Capital" …
OrangeSmile.com - Ein Hotel mit uns zu buchen ist preiswert, günstig und sicher
Sichere Verbindung
OrangeSmile B.V. - Hotelangebote Weltweit
Hauptsitz: ESP 401 Eindhoven, 5633 AJ Niederlande
+31 40 40 150 44


Copyright © 2002 - OrangeSmile Tours B.V. | OrangeSmile.com | Kamer van Koophandel (KvK), The Netherlands No. 17237018